In der Frage, ob die Tennis-Stadtmeisterschaften in diesem Jahr stattfinden sollen oder nicht, gab es unter den Vertretern der beteiligten Vereine keine kontroversen Diskussionen. © Bernd Paulitschke
Tennis

Schwertes bester Tennisspieler hat für 2021 ein Ziel, „aber planbar ist das nicht“

In den Ranglisten, die der Deutsche Tennisbund (DTB) mit dem Stichtag des Jahreswechsels veröffentlicht hat, sind auch Spielerinnen und Spieler aus Schwerte vertreten.

Turniere, auf denen Punkte für die Ranglisten des Deutschen Tennisbundes (DTB) vergeben wurde, gab es in der jüngeren Vergangenheit nicht allzu viele. Und dennoch gab es einige Verschiebungen in den verschiedenen Altersklassen-Rankings, was hauptsächlich mit dem Jahreswechsel zu tun hat.

Denn mit dem Beginn eines neuen Jahres werden im Nachwuchsbereich, in dem zwei Jahrgänge in einer Altersklasse zusammengefasst werden, die Spielerinnen und Spieler des bisherigen Jungjahrgangs zum Altjahrgang bzw. die vorher Älteren werden zum Jungjahrgang der nächst höheren Altersklasse.

Rang 12 – so gut war Oliver Manz noch nie platziert

Zu Verschiebungen kommt es auch bei den Senioren. So profitiert Oliver Manz (TC Rot-Weiß Schwerte) davon, dass zwei Spieler, die bisher in der Herren-35-Rangliste vor ihm standen, in die „40er“ aufgerückt sind. Manz ist nun auf Rang 12 zu finden – so gut war er in einer DTB-Rangliste noch nie platziert. Für die neue Saison sei eine Top-10-Platzierung ein konkretes Ziel für ihn, verrät Manz, „aber planbar ist das nicht“, meint der 35-Jährige.

Mit Manz‘ Teamkollegen Benjamin Thiel taucht ein weiterer Akteur des TC Rot-Weiß Schwerte in der Herren-35-Rangliste auf. Thiel auf Platz 49 geführt.

Neben Oliver Manz (re.) ist auch Benjamin Thiel in der Herren-35-Rangliste des Deutschen Tennisbundes geführt. © Bernd Paulitschke © Bernd Paulitschke

Bester Schwerter Spieler der offenen DTB-Herren-Rangliste ist Marwin Kralemann (Platz 330). Der ehemalige FBG-Schüler studiert mittlerweile in den USA, hat aber während seines Heimaturlaubs im vergangenen Jahr einige Turniere gespielt und dabei die nötigen Ranglistenpunkte gesammelt.

Mit dem für den TSC Hansa Dortmund spielenden Tim Schmidt gibt es einen weiteren Schwerter Akteur, der in der offenen DTB-Rangliste geführt wird. Auf Rang 698 ist Schmidt so gerade noch in das 700 Spieler umfassende Ranking gerutscht.

Kathrin Manz ist auf Rang 489 so gerade noch in die Damen-Rangliste des Deutschen Tennisbundes gerutscht. © Bernd Paulitschke © Bernd Paulitschke

Kathrin Manz zählt zu den Top-500

Gleiches gilt für Kathrin Manz, Spitzenspielerin des TC Rot-Weiß Schwerte) bei den Damen. Dort tauchen 500 Spielerinnen aus ganz Deutschland in der Rangliste auf, Kathrin Manz ist auf Platz 489 gelistet.

Bei den Jugendlichen sind einige Talente des TC Rot-Weiß rein von der Platzierung her abgerutscht, was nach dem Aufstieg in die höhere Altersklasse aber nur normal ist. Das gilt für Lara Sarcevic (Platz 200 bei den U14-Juniorinnen) und Talia Wunnenberg (Platz 139 bei den U16-Juniorinnen), die beide in der vorigen Rangliste noch zweistellige Platzierungen vorweisen konnten.

Außerdem noch eine Ranglistenplatzierung haben Anja Menn (U16-Juniorinnen, Platz 151) sowie Alex Wolf (Platz 463) und Benedikt Düllmann (Platz 519) jeweils bei den U16-Junioren.

Über den Autor
Redaktion Schwerte
Als Schwerter Sportredakteur seit 2000 auf den Sportplätzen und in den Hallen unterwegs – nach dem Motto: Immer sportlich bleiben!
Zur Autorenseite
Michael Doetsch

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.