Die Eishalle am Seilersee wird leer bleiben bei den Heimspielen der Iserlohn Roosters. Denn Zuschauer sind bei den Spielen der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) nicht zugelassen. © Jonas Brockmann/ Eibner-Pressefoto
Eishockey

Runder Geburtstag des Sportlichen Leiters – aber Geschenke bekam jemand anders

Ein Heimsieg am Vorabend des 40. Geburtstags ihres Sportlichen Leiters war aus Sicht der Iserlohn Roosters fest eingeplant. Aber aus dem Geburtstagsgeschenk wurde nichts.

Mit einer rauschenden Party konnte Christian Hommel sowieso nicht in seinen „Vierzigsten“ am Samstag reinfeiern – das verbietet sich in Corona-Zeiten. Doch auf ein Präsent in Form dreier Punkte seiner Mannschaft am Freitagabend gegen die Krefeld Pinguine hatte der Sportliche Leiter der Iserlohn Roosters schon gehofft.

Doch Geschenke verteilte die Iserlohner Mannschaft in ihrem zehnten Saisonspiel der Deutschen Eishockey-Liga (Penny-DEL) nur an den Gegner. Das bis dahin noch punktlose Schlusslicht aus Krefeld, nach einem Trainerwechsel mit dem ehemaligen Iserlohner Boris Blank als neuem Coach zum Seilersee gekommen, nahm mit einem 6:3-Sieg die Punkte mit an den Niederrhein.

Dabei hatte es gut begonnen für die Sauerländer, die durch den Top-Scorer der Liga, Joe Whitney, in Führung gingen (8.). Doch Krefeld drehte die Partie schon im ersten Drittel zum 1:2 – das Ergebnis, mit dem auch die anderen beiden Spielabschnitte endeten. So blieb aus Iserlohner Sicht die Erkenntnis, dass es ein gebrauchter Tag war, den man ganz schnell abhaken sollte.

Weiter geht es für die Roosters am Donnerstag um 18.30 Uhr bei den Eisbären Berlin. Dabei handelt es sich um den Tabellenführer, der 20 Punkte auf seinem Konto hat – ein Wert, auf den Iserlohner mit einem Sieg gegen Krefeld auch gekommen wären.

Dazu aber hätten sie ihren Sportlichen Leiter beschenken müssen und nicht den Gegner.

Über den Autor
Redaktion Schwerte
Als Schwerter Sportredakteur seit 2000 auf den Sportplätzen und in den Hallen unterwegs – nach dem Motto: Immer sportlich bleiben!
Zur Autorenseite
Michael Doetsch

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.