Taro Jentzsch (re.) spielte beim Turnier um den Deutschland-Cup erstmals für die deutsche Nationalmannschaft. © picture alliance/dpa
Eishockey

Neu-Nationalspieler der Iserlohn Roosters: „Hatte mit Corona schon etwas abgeschlossen“

Etwas überraschend stand ein 21 Jahre alter Stürmer der Iserlohn Roosters plötzlich im Kader der deutschen Nationalmannschaft. Mit den Roosters will er in die DEL-Playoffs.

18 Spiele haben die Iserlohn Roosters in der Deutschen Eishockey Liga (Penny-DEL) absolviert – das erste Drittel der Hauptrunde ist vorbei. Nach starkem Saisonstart führte ein Rumpfkader wegen vieler verletzter und auch positiv auf Corona getesteter Spieler zu vier Niederlagen in Serie und dem Rückfall auf Platz elf.

Über den Autor

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.