Für BVB- und Schalke-Fans war es ein Wochenende zum Vergessen. © picture-alliance/ dpa
Meinung

Ein Sport-Wochenende zum Vergessen – und kein Sport vor der Haustür in Sicht

Auf den Sportplätzen und in den Sporthallen vor der Haustür herrscht unverändert Stillstand - leider. Aber nicht nur deshalb war es ein bescheidenes Wochenende, meint unser Autor.

Der Terminkalender des Wochenendes war leer. Wieder mal. Lockdown bedeutet eben auch Stillstand des Lokalsport-Geschehens. Da bietet sich ein Schwenk auf den „großen“ Sport an, der ja – Corona hin oder her – größtenteils weiterhin über die Bühne geht, als sei nichts gewesen.

Gucken wir mal hin – und müssen feststellen: Für die meisten sportinteressierten Schwerter war es ein Sport-Wochenende zum Vergessen. Für die BVB-Fans zum Beispiel, deren schwarz-gelben Lieblinge am Freitagabend schon wieder verloren haben und die auf den siebten Tabellenplatz abgerutscht sind – au weia!

Roosters-Niederlage gegen Schlusslicht

Oder für die vielen Eishockey-Anhänger aus der Ruhrstadt, die den Iserlohn Roosters die Daumen drücken und die eine Heimniederlage gegen das bis dahin noch punktlose Schlusslicht zur Kenntnis nehmen mussten.

Tags darauf waren die Handball-Fans nicht besser gelaunt – das WM-Spiel gegen Brasilien wurde zwar gewonnen, ausgeschieden aus dem umstrittenen Turnier in Ägypten war die deutsche Nationalmannschaft aber vorher schon.

Und dass es für die Schalke-Fans unter den Schwerter Fußballanhängern gestern zum Wochenend-Abschluss auch gegen die Bayern nichts zu bejubeln gab, war zu erwarten.

Was bleibt bei so vielen unerfreulichen Ergebnissen? Der Wunsch danach, beim nächsten Mal wieder von Siegen berichten zu können. Am liebsten möglichst bald auch wieder von der Amateurmannschaft vor der Haustür. Aber bis das so weit ist, werden wohl noch Wochen und Monate ins Land ziehen. Leider.

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.