Mit ihren 14 Jahren hat Lotte Neuenhöfer in der ersten Mannschaft des VV Schwerte schon etwas Oberliga-Luft geschnuppert. Nun wurde die Schwerterin für die U16-Nationalmannschaft nominiert. © Bernd Paulitschke
Volleyball

Deutschlands 25 Top-Talente – und eine Schwerterin ist dabei

Ihrem Lieblingshobby kann sie zurzeit nicht nachgehen, weil Corona das Sportgeschehen lahmgelegt hat. Grund zur Freude hatte ein Top-Talent des Volleyballvereins Schwerte nun aber trotzdem.

Auf der Facebook-Seite des Volleyballvereins Schwerte finden die Vereinsverantwortlichen die passenden Worte: „Wir sind stolz auf Dich!“ ist dort zu lesen.

Gemeint ist Lotte Neuenhöfer, 14-jähriges Top-Talent des Vereins. Neuenhöfer erhielt in der vergangenen Woche die erwartete Nachricht vom U16-Bundestrainer Jens Tietböhl, die den erhofften Inhalt hatte: Die Schwerterin ist eine von 25 Spielerinnen der Jahrgänge 2006 und 2007, die für die U16-Nationalmannschaft nominiert worden ist.

Lotte Neuenhöfer ist U16-Nationalspielerin. © VV Schwerte © VV Schwerte

Eine gesunde Portion Selbstbewusstsein

Ganz unerwartet kam die Nominierung für Lotte Neuenhöfer nicht – mit einer gesunden Portion Selbstbewusstsein hatte sie im Vorfeld gesagt, dass sie sich durchaus zutraue, auf ihrer Libero-Position die bundesweit Beste ihrer Altersklasse zu werden.

Aber die Gewissheit hatte sie noch nicht – bis Anfang vergangener Woche. „Als es dann offiziell war, ist ihr schon ein Riesenstein vom Herzen gefallen“, berichtet Vater Mirco Neuenhöfer.

Lehrgänge in Kienbaum und Lüdinghausen

Und kaum ist die Nominierung in trockenen Tüchern, stehen auch schon die ersten beiden Trainingsmaßnahmen für die frisch gebackene Junioren-Schwerter Nationalspielerin auf dem Programm. Kurz vor Weihnachten im ostdeutschen Kienbaum sowie zwischen Weihnachten und Silvester im westfälischen Lüdinghausen sind zwei Lehrgänge geplant, die trotz Corona auch stattfinden sollen.

Spätestens dann wird Lotte Neuenhöfer auch endlich wieder ihrem Lieblingshobby nachgehen dürfen.

Über den Autor
Redaktion Schwerte
Als Schwerter Sportredakteur seit 2000 auf den Sportplätzen und in den Hallen unterwegs – nach dem Motto: Immer sportlich bleiben!
Zur Autorenseite
Michael Doetsch
Lesen Sie jetzt