Fürs Flutlicht ist LED die modernste Technologie. © picture alliance/dpa
Fußball

Der Vorsitzende ist stolz: „Wenn der Verein ruft, dann helfen die Mitglieder“

Ein Schwerter Fußballklub kann sich offenbar in hohem Maße auf die Unterstützung seiner Mitglieder verlassen. Jüngster Beleg: Die Crowdfunding-Aktion zur Finanzierung der LED-Flutlichtanlage.

Die Zielsumme von 5000 Euro, die der Verein für das Projekt auf der Crowdfunding-Plattform der Stadtwerke und der Sparkasse angegeben hatte, war schon binnen vier Tagen erreicht. Das war Mitte Dezember.

Nun sind mit dem Ende des vergangenen Monats die sieben Wochen verstrichen, in denen die Gönner des Geisecker SV spenden und damit ihren Teil dazu beitragen konnten, dass das Flutlicht der KS-Logistic-Sportanlage am Buschkampweg demnächst mit moderner LED-Technologie betrieben wird.

Zusammengekommen ist die Spendensumme von 8458, 52 Euro. „Diese Zahl ist phantastisch“, meint Vereinsvorsitzender Michael Faltin nicht ohne Stolz. Auf immerhin 154 Unterstützer verteilt sich dieser Betrag, was Faltin zu der Schlussfolgerung kommen lässt: „Es ist immer wieder faszinierend: Wenn der Verein ruft, dann helfen die Mitglieder.“

Die KS-Logistic-Sportanlage am Buschkampweg soll eine LED-Flutlichtanlage bekommen. © Bernd Paulitschke © Bernd Paulitschke

In den nächsten Tagen erwartet Faltin, die Liste der Spender zu bekommen, bei denen er sich dann im Namen des Vereins nochmal ausdrücklich bedanken werde, so der Vorsitzende.

Zur kompletten Finanzierung der Umrüstung auf LED reicht das Geld zwar nicht. Weil zuvor aber auch schon andere Finanzspritzen für das Projekt getätigt worden waren und der Verein die Summe mit einem Eigenanteil aufstocken wird, scheint der Umsetzung nicht mehr im Wege zu stehen. Michael Faltin nennt den Zeitplan: „Innerhalb der nächsten 14 Tage werden wir uns für eines der Angebote, die uns vorliegen, entscheiden. Und dann gehe ich davon aus, dass das LED-Flutlicht noch im ersten Halbjahr installiert werden kann.“

Neben dieser – vergleichsweise kleinen – Aufwertung ihrer Sportplatzanlage warten die Vereinsverantwortlichen noch immer auf den Bewilligungsbescheid zur geplanten Begegnungsstätte. „Es gibt keinen neuen Stand“, so Michael Faltin auf Anfrage. Die Zusage des Bundes über 1,1 Millionen Euro für den Neubau liegt den Geiseckern schon seit Herbst 2020 vor.

Über den Autor
Redaktion Schwerte
Als Schwerter Sportredakteur seit 2000 auf den Sportplätzen und in den Hallen unterwegs – nach dem Motto: Immer sportlich bleiben!
Zur Autorenseite
Michael Doetsch

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.