Das Futsal-Heimspiel der Holzpfosten Schwerte fand wegen Corona ohne Zuschauer statt. Andere Sportveranstaltungen am Sonntag fielen ganz aus. © Bernd Paulitschke
Kommentar

Coronavirus: Fußballspiele sind bisher keine Superspreader-Events

Erneut Maßnahmen zu ergreifen, ist nach steigenden Infektionszahlen mit dem Coronavirus nachvollziehbar. Warum der Sport dazu allerdings auch gehört, versteht der Autor nicht ganz.

Eins vorab: Dass die Verantwortlichen des Kreises Unna mit drastischen Maßnahmen auf die erhöhten Infektionszahlen reagieren mussten, ist absolut nachvollziehbar. Die Maßnahmen betreffen alle Bereiche – da müssen dann wohl auch die Mannschaftssportler in den sauren Apfel beißen.

Wobei auch zur Wahrheit gehört, dass Fußballspiele oder Aufeinandertreffen anderer Mannschaftssportarten bisher nicht als Superspreader-Events, wie man es in schönstem Neudeutsch wohl nun nennt, auffällig geworden sind.

Kuriose Absagen im Schwerter Sport

Und kurios waren die Auswirkungen der Kreis-Verfügung am Wochenende schon: In der Gänsewinkel-Sporthalle waren die Handballer der HVE Villigst-Ergste am Samstag ganz normal am Ball, die tags darauf an gleicher Stelle vorgesehenen Partien der HSG Schwerte/Westhofen fielen aus.

Oder im Fußball – nehmen wir den VfB Westhofen als Beispiel: Das Heimspiel an der Wasserstraße durfte nicht stattfinden. Ein paar Steinwürfe entfernt, einmal über den Berg nach Garenfeld, wurde dagegen vor einer dreistelligen Zuschauerzahl gekickt. Genauso wie in Dortmund-Holzen, das genauso nah an Westhofen liegt.

Aber mal ehrlich: Aufregen muss man sich über diese Skurrilitäten wohl eher nicht. Denn die Infektionszahlen steigen auch in der Nachbarschaft nach wie vor – es wäre nicht überraschend, wenn der Kreis Unna in dieser Hinsicht nur in der Vorreiterrolle war.

Über den Autor
Redaktion Schwerte
Als Schwerter Sportredakteur seit 2000 auf den Sportplätzen und in den Hallen unterwegs – nach dem Motto: Immer sportlich bleiben!
Zur Autorenseite
Michael Doetsch

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.