Achtmal spielte das Bezirksliga-Team, das aktuell die meisten Gegentore der Liga aufweist, im Jahr 2020 um Punkte. © Bernd Paulitschke
Fußball-Jahresrückblick

Bescheidenes Torverhältnis: Wenn ein Spiel verloren geht, dann meistens auch deutlich

2020 war kein gewöhnliches Jahr. Auch nicht für den Amateurfußball. Wegen Corona wurde die Saison 2019/20 vorzeitig beendet, ehe die Pandemie im Herbst ein Stoppschild für 2020/21 setzte.

Trotzdem wollen wir darauf blicken, wie das Fußballjahr 2020 für die heimischen Vereine gelaufen ist. Das gilt auch für eine Mannschaft, die in einem größeren ausmaß von Corona ausgebremst worden ist als die meisten anderen Mannschaften.

Denn Bezirksligist ETuS/DJK Schwerte hat saisonübergreifend nur acht Meisterschaftsspiele im Jahr 2020 absolviert. Die „Östlichen“, die seit ihrem Aufstieg 2006 ununterbrochen um Bezirksliga-Punkte spielen, sind vor der zurzeit unterbrochenen Saison von der Bezirksliga-Staffel 6 in die „8“ umgruppiert worden.

Aus drei von acht Bezirksligaspielen des Kalenderjahres 2020 ging der ETuS/DJK Schwerte als Sieger hervor. © Manuela Schwerte © Manuela Schwerte

Die Bilanz 2020: Drei der besagten acht Partien fanden im Frühjahr statt, fünf im Herbst. Insgesamt ist die Bilanz mit drei Siegen, einem Unentschieden und vier Niederlagen leicht negativ – bei einem wenig schmeichelhaften Torverhältnis von 11:25.

In der Rückrunde der Spielzeit 2019/2020 war die Bilanz in Schwerte-Ost mit einem Sieg, einem Unentschieden und einer Niederlage ausgeglichen, und die Spielzeit beendeten die Schwerter auf Rang neun.

Mit dem Start der Hinrunde der Saison 2020/2021 war in doppelter Hinsicht viel Ungewissheit im Spiel – aus sportlicher Sicht, weil die Qualität der neuen Gegner schwierig einzuschätzen war und aus gesundheitlicher Sicht wegen Corona.

Nach fünf Spielen stehen die „Östlichen“ mit zwei Siegen und drei Niederlagen sowie einem Torverhältnis von 8:19 auf Rang zwölf, lediglich einen Zähler vor den Abstiegsrängen.

Die höchsten Siege des Jahres: Der höchste Erfolg war ein 2:0-Heimsieg gegen Gevelsberg im Frühjahr. Als Highlight kann eher der 3:2-Erfolg gegen TuS Hannibal im EWG-Sportpark zu Beginn der Saison 2020/2021 angesehen werden, denn die Dortmunder haben anschließend keine Partie mehr verloren und stehen auf Rang fünf.

Die höchste Niederlagen des Jahres: Im Kalenderjahr musste der ETuS/DJK Schwerte vier Niederlagen hinnehmen, wovon drei mit mindestens vier Toren Unterschied endete. Beim Geisecker SV verlor das Haberschuss-Team im Frühjahr mit 0:5. In der aktuellen Spielzeit setzte es im Heimspiel gegen Alstedde eine 3:7-Niederlage, ehe beim Königsborner SV eine 0:8-Klatsche folgte. Diese beiden Pleiten sind auch der Hauptgrund, dass die Schwerter momentan die meisten Gegentore der Liga kassiert haben.

Und sonst? Das Heimspiel gegen Alstedde wird den ETuS/DJK-Verantwortlichen wahrscheinlich noch länger in Erinnerung bleiben, denn dieser Spielverlauf war verrückt. Die Gastgeber gingen mit 1:0 in Führung, lagen aber zur Pause 1:3 zurück. Zu Beginn der zweiten Halbzeit drückte das Haberschuss-Team auf den Anschluss, kassierte aber zwei weitere Gegentore und lag nach 70 Minuten 1:5. Innerhalb von einer Minute schnürten die „Östlichen“ einen Doppelpack zum 3:5 und drängten erneut nach vorne, um durch zwei Konter der Gäste mit 3:7 zu verlieren – ein verrücktes Spiel.

Über den Autor

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.