Menschen sitzen an Holzbänken und reparieren Gegenstände.
Gegenstände reparieren statt wegwerfen ist das Motto beim Reparatur-Service des Netzwerkes Schermbeck. © Helmut Scheffler
Netzwerk

Wegwerfen war gestern: Reparatur-Service hilft Schermbeckern

Gegenstände reparieren statt wegwerfen. Das ist das Motto des Reparatur-Services des Netzwerkes Schermbeck. Der nächste Termin ist schon bald.

Was macht man mit einem Stuhl, der nur noch drei Beine hat, mit einem Fön, der sich anhört wie ein Düsentriebwerk, oder mit einem alten Saba-Röhrenradio, das nach fünf Sekunden keinen Ton mehr von sich gibt? Häufig landen die Sachen auf dem Müll. Dabei hätten sie mit wenig Aufwand gerettet werden können. Dafür setzt sich der Reparatur-Service des Netzwerkes der Georgsgemeinde ein.

Nächster Termin ist am 30. September

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Im Verlauf von mehr als vier Jahrzehnten habe ich das Zusammenwachsen von acht ehemals selbstständigen Gemeinden miterlebt, die 1975 zur Großgemeinde Schermbeck zusammengefügt wurden. Damals wie heute bemühe ich mich zu zeigen, wie vielfältig das Leben in meinem Heimatort Schermbeck ist.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.