„Schermbeck karibisch“ mit Urlaubsfeeling und landestypischen Genüssen

Freier Mitarbeiter
Liegestühle stehen auf der Sansfläche vor dem Schermbecker Rathaus.
Das sieht nach Urlaub aus: Bei „Schermbeck karibisch“ ließen die Gäste sich in Liegestühlen am Sandstrand nieder. © Helmut Scheffler
Lesezeit

Drei Tage lang erinnerte der Schermbecker Rathausvorplatz an eine Strandlandschaft in der Karibik. Zum zweiten Mal lud die Dortmunder „Beach Projekt Veranstaltungs-GmbH“ die Bevölkerung zum Fest „Schermbeck karibisch“ ein. Im Gegensatz zum völlig verregneten Fest des Jahres 2019 blieb der karibische Strand diesmal von Regen weitgehend verschont. Den Besuchern wurde ein Urlaubsparadies vor der eigenen Haustür beschert.

Bis wenige Minuten vor dem geplanten Eröffnungstermin am Freitagnachmittag waren der Projektleiter Simon Stemmer und seine acht Mitarbeiter damit beschäftigt, auf einer 200 Quadratmeter großen Fläche eine etwa 30 Zentimeter dicke Schicht mit weißem Sand aufzutragen und die künstliche Strandlandschaft mit zahlreichen Liegestühlen und Palmen auszustatten.

Die Kinder genossen die Spiele im Sand besonders

Kinder sind spontan und unkompliziert. Sie eroberten schnell den Sand oder einen der mehr als 50 Liegestühle. Sie hatten großen Spaß, ihr Lachen war schon von weitem zu hören.

Zur karibischen Strandparty gehörten auch Spielangebote. Sandburgen konnten gebaut werden. Die zum Bau benötigten Förmchen gab es vor Ort. Beim Kokosnuss-Boccia konnte man seine Treffsicherheit im Kreis der Konkurrenten beweisen. Einige Zweier-Teams traten in einem Beachvolleyball-Turnier gegeneinander an.

Cocktails und landestypische Speisen kamen gut an

Am Samstagnachmittag waren die allermeisten Sitzplätze besetzt bis zu dem Zeitpunkt, als ein kräftiger Regenguss die Besucher vertrieb. Erst im Verlauf des Abends wurde der Andrang so groß, dass sämtliche Sitzgelegenheiten an den langen Tischreihen ebenso besetzt waren wie die Liegestühle vor der Bühne. In Gruppen standen zahlreiche Gäste an den Verpflegungsständen, um sich mit leckeren Speisen und wohlschmeckenden, erfrischenden Cocktails verwöhnen zu lassen.

Sonniges Wetter lockte am Sonntag Menschen aus dem weiten Umfeld Schermbecks zum Familientag. Für die Kinder wurde es ein ganz besonderer Spaß. Sie konnten sich an einem Stand zu Piraten schminken lassen und im Sand auf die Suche nach einem lange verschollenen Schatz gehen.

Musikgruppen sorgten für gute Laune und Feuer

An allen Tagen sorgten Musikgruppen bis zum späten Abend für eine Top-Stimmung am Schermbecker Sandstrand. Am Freitagabend brachte die Gruppe „Latino Total“ mit flotten lateinamerikanischen Rhythmen gute Laune in die Runde. Am Samstagabend wurden vier brasilianische Musiker der Gruppe „Furumba“ zu Garanten der karibischen Stimmung. Ihre neuesten Sommersounds stellten am Sonntagnachmittag die Sänger der Gruppe „Roots“ vor. Noch lange nach 22 Uhr, dem eigentlich geplanten Ende des Festtages, herrschte am Schermbecker Sandstrand eine fröhliche Stimmung unter den vielen Besuchern.