Unfall auf der B224: Kotflügel durchbohrt Fahrertür eines 24-Jährigen

dzUnfall

Bei einem Überholvorgang auf der B 224 sind zwei Fahrzeuge am Mittwochabend kollidiert. Ein Stück eines Kotflügels bohrte sich durch die Fahrertür eines 24-Jährigen.

Schermbeck

, 01.10.2020, 12:49 Uhr / Lesedauer: 1 min

Viel Glück im Unglück hatten alle Beteiligten eines Unfalls am Mittwochabend auf der B 224 in Schermbeck, nur wenige hundert Meter von der Ortsgrenze zu Raesfeld-Erle entfernt. Ein 63-jähriger Autofahrer aus Oberhausen wollte vom Forsthausweg nach rechts auf die Borkener Straße (B 224) abbiegen und stieß dabei mit dem Wagen eines 24-jährigen Raesfelders zusammen.

Teile des Kotflügels steckten in der Fahrertür des Autos des 24-jährigen Fahrers.

Teile des zweiten Unfallfahrzeugs steckten in der Fahrertür des Autos des 24-jährigen Fahrers. © Berthold Fehmer

Der Raesfelder Autofahrer, der in Richtung Raesfeld unterwegs war, hatte laut Polizeisprecherin Andrea Margraf verbotswidrig an dieser Stelle, kurz hinter der Wildwarnanlage, einen LKW überholt. Beim Zusammenstoß der Fahrzeuge bohrte sich ein Teil des Kotflügels des Autos des Oberhauseners durch die Fahrertür des 24-Jährigen. Trümmerteile beider Fahrzeuge lagen auf der Straße und mussten von den übrigen Verkehrsteilnehmern vorsichtig umfahren werden.

Unfallbeteiligte bleiben unverletzt

Wie durch ein Wunder blieben alle Unfallbeteiligten bei dem Zusammenstoß unverletzt. „Beide PKW wurden stark beschädigt“, so Polizeisprecherin Andrea Margraf, die allerdings zur Schadenssumme keine Angaben machen konnte.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt