Ein falscher Hauptkommissar hat eine Schermbeckerin am Telefon so unter Druck gesetzt, dass sie ihr Geld aushändigte. © picture alliance/dpa
Polizei

Schermbeckerin verliert Tausende Euro an falsche Polizisten

Tausende Euro hat eine Schermbeckerin an eine vermeintliche Polizeibeamtin ausgehändigt. Erschreckend ist, dass die Tat nur durch die Gier der Täter und einen Zufall aufflog.

Eine Schermbeckerin ist auf einen falschen Kriminalbeamten hereingefallen und hat dadurch mehrere Tausend Euro verloren. Die echte Polizei schildert die Masche: „Hauptkommissar Schneider meldet sich und warnt vor einer Einbrecherbande. Um sich dagegen zu schützen, gibt es nur einen Weg, nämlich der Polizei Geld auszuhändigen, damit diese es sicher verwahrt. Zu diesem Zweck wird eine Kriminalbeamtin erscheinen, um das Geld abzuholen.“

Die ältere Dame legte das Geld in einem Umschlag und wie besprochen unter die Fußmatte. Diesen holte sich eine etwa 30 Jahre alte Frau mit mittellangen, blonden Haaren, einer sportlichen Figur, die eine dunkle Hose und ein blauen T-Shirt trug.

Dame schöpfte keinen Verdacht

Besonders tragisch sei, so die Polizei: Nachdem das Geld bereits weg war, schöpfte die Dame noch keinen Verdacht und erzählte zuvor auch ihrem Sohn, der sie besuchte, nichts von dem Anruf. Erst als am nächsten Tag das Telefon schellte und der Sohn mit dem Betrüger sprach, sei die Geschichte aufgeflogen. Die Betrüger wollten also offenbar erneut ihr Opfer in die Mangel nehmen.

Die Polizei bittet daher alle Angehörigen älterer Mitbürger: „Warnen Sie Ihre Verwandten! Machen Sie Ihnen klar, sich nicht in ein Gespräch mit Unbekannten verwickeln zu lassen, sondern sofort aufzulegen! Und erst recht niemals Geld an Unbekannte zu geben!“

Über den Autor
Redaktion Dorsten
Berthold Fehmer (Jahrgang 1974) stammt aus Kirchhellen (damals noch ohne Bottrop) und wohnt in Dorsten. Seit 2009 ist der dreifache Familienvater Redakteur in der Lokalredaktion Dorsten und dort vor allem mit Themen beschäftigt, die Schermbeck, Raesfeld und Erle bewegen.
Zur Autorenseite
Berthold Fehmer

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.