Schermbecker Kiliangilde feiert fünf Tage lang

SCHERMBECK 406 Jahre Kilian und über 500 Jahre Kirmes in Schermbeck feiert die Schermbecker Kiliangilde am kommenden Wochenende. Das Fest wird am Freitag, 11. Juli, um 20 Uhr im Festzelt auf dem Schützenplatz am Rathaus eröffnet.

von Von Helmut Scheffler

, 09.07.2008, 15:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Am Sonntag, 13. Juli, sorgt die Stadtkapelle Ahaus um 11 Uhr beim Frühschoppenkonzert im Festzelt für musikalischen Schwung. Um 15 Uhr treten die Schützen im Festzelt an. Anschließend findet die Parade vor dem alten Rathaus statt. Um 15.30 Uhr beginnt der Festumzug, um 21 Uhr der Festball mit der Band „Showtime Company“ und der Stadtkapelle Ahaus“. Es ist der letzte Ball für die amtierenden Majestäten Jens Hindricksen und Yvonne Grewing.

Am Montag, 14. Juli, treten die Kilianer um 10 Uhr am Festzelt an. Gemeinsam marschiert man zur Vogelrute am Waldweg. Das Vogelschießen ab 11 Uhr ist mit einer Kinderbelustigung verbunden. In der Schießpause wird das Jungschützen-Königsschießen veranstaltet. Die Schermbecker Gilde wird zur Mittagszeit nur mit einer kleinen Abordnung die Schwesterngilde auf der Vogelrute bei Große-Ruiken besuchen. Gegen 15.30 Uhr wird der neue König ermittelt sein. Die Krönung soll um 17 Uhr stattfinden. Um 17.30 Uhr beginnt der Festumzug mit dem neuen Königspaar. Die Gruppe „Showtime Company“ und die Stadtkapelle Ahaus musizieren beim Krönungsball ab 21 Uhr. Mit dem Bataillonsnachmittag klingt am Dienstag, 15. Juli, ab 17 Uhr das Fest der Schermbecker Kilianer aus. Im Festzelt werden die „Sünden“ der Kilianer auf humorvolle Weise bestraft.

Lesen Sie jetzt