Karolina Theißen wurde erst im April 2021 als neue Klimaschutzmanagerin von Bürgermeister Mike Rexforth vorgestellt, hat das Rathaus aber schon wieder auf eigenen Wunsch verlassen. © Berthold Fehmer
Klimaschutz

Schermbeck steht schon wieder ohne Klimaschutzmanagerin da

Klimaschutzmanagerin Karolina Theißen, die am 15. März 2021 im Schermbecker Rathaus gestartet war, hat gekündigt. Jetzt geht die Suche von vorne los.

Fast 50 Bewerber hatte Theißen im Bewerbungsverfahren ausgestochen, die zuvor vier Jahre Klimaschutzmanagerin in Bocholt war. Im April hatte Bürgermeister Mike Rexforth, der jahrelang um die Stelle des Klimaschutzmanagers im Rathaus gekämpft hatte, die 34-Jährige als Nachfolgerin von Thomas Heer, Schermbecks erstem Klimaschutzmanager, vorgestellt.

Stelle war in der Politik immer umstritten

Nachförderung wird angestrebt

Über den Autor
Redakteur
Berthold Fehmer (Jahrgang 1974) stammt aus Kirchhellen (damals noch ohne Bottrop) und wohnt in Dorsten. Seit 2009 ist der dreifache Familienvater Redakteur in der Lokalredaktion Dorsten und dort vor allem mit Themen beschäftigt, die Schermbeck, Raesfeld und Erle bewegen.
Zur Autorenseite
Berthold Fehmer

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.