Schermbeck nicht mehr coronafrei - Schule in Hamminkeln geschlossen

Coronavirus

In Schermbeck meldet der Kreis eine Infektion mit dem Coronavirus. Im benachbarten Hamminkeln muss eine Schule geschlossen werden.

Schermbeck

, 14.08.2020, 13:10 Uhr / Lesedauer: 1 min
In Schermbeck ist erneut eine Corona-Infektion aufgetreten.

In Schermbeck ist erneut eine Corona-Infektion aufgetreten. © picture alliance/dpa

Wochenlang war Schermbeck offiziell coronafrei - zuletzt als einzige Kommune im Kreis Wesel. Jetzt meldet der Kreis wieder eine neue Infektion. Die Gesamtzahl der Infektionen steigt damit auf 41. Gleichzeitig steigt die Zahl der Corona-Infektionen im Kreis Wesel mittlerweile langsamer als in den vergangenen Tagen. Fünf neue Fälle kamen von Donnerstag auf Freitag hinzu - die aktuelle 7-Tage-Inzidenz liegt derzeit bei 17,6.

Die Ludgeri-Grundschule in Hamminkeln musste hingegen am Freitag (14. August) geschlossen werden. Grund dafür ist laut Aussage des Kreises eine Coronavirus-Infektion einer Lehrerin, die anlassbezogen getestet wurde. Die Lehrerin sei in Quarantäne, die Kontaktnachverfolgung des Fachdienstes Gesundheitswesen des Kreises Wesel bereits angelaufen, so der Kreis in einer Mitteilung.

Lehrerin hatte keinen Kontakt zu Schülern

„Die Lehrerin hatte keinen Kontakt zu Schülerinnen und Schülern. Einige Lehrpersonen hatten privaten Kontakt zu der Frau und gelten als Kontaktpersonen der Kategorie 1. Sie werden heute getestet und nun ebenfalls für 14 Tage in Quarantäne gehen. Sie können keinen Unterricht geben“.

Am Montag bleibt die Schule geschlossen, da das Kollegium die Durchführung des weiteren Unterrichts unter den neuen Bedingungen vorbereiten muss. Ab Dienstag (18.) soll der Unterricht voraussichtlich wieder stattfinden.