Frank Hindricksen, langjähriger Kämmerer Schermbecks, verlässt die Gemeinde zum Jahresende. © Berthold Fehmer
Kämmerer

Schermbeck bekommt einen neuen Kämmerer

Frank Hindricksen, langjähriger Kämmerer der Gemeinde Schermbeck, wird die Verwaltung zum 31. Dezember 2021 verlassen. Mittlerweile steht fest, wer sein Nachfolger werden soll.

Hindricksen war als Nachfolger von Mike Rexforth 2014 Kämmerer geworden, als Rexforth zum Bürgermeister gewählt wurde. Zum 1. Januar 2022 scheidet Hindricksen aus dem Dienst der Gemeinde Schermbeck aus. Zu den Beweggründen wollte Hindricksen sich auf Nachfrage nicht äußern.

Über seine Nachfolge soll der Rat am 7. September entscheiden. Hauptaufgabe des Kämmerers ist die Erstellung des Haushaltsplans, in dem die Einnahmen und Ausgaben gegenübergestellt werden. Außer- und überplanmäßige Ausgaben gehen über seinen Schreibtisch – er kann sogar eine Haushaltssperre verhängen.

Verwaltung schlägt Alexander Thomann vor

Die Verwaltung schlägt für diesen Posten Alexander Thomann vor, der „sowohl die fachlichen als auch die persönlichen Voraussetzungen für die Übernahme der Funktionen“ besitze, so die Vorlage für den Rat.

Thomann kann auf eine abgeschlossene Ausbildung zum Bankkaufmann zurückblicken. Von 2008 bis 2011 hat er die Laufbahn des gehobenen nicht-technischen Dienstes mit dem Studiengang Verwaltungswirtschaftslehre absolviert, von 2018 bis 2021 den Masterstudiengang Öffentliches Management an der Uni Kassel.

Thomann leitet die Stabstelle 5, wo das Fördermanagement der Gemeinde verortet ist. Außerdem ist er für personelle und betriebswirtschaftliche Angelegenheiten des Bauhofs zuständig.

Über den Autor
Redaktion Dorsten
Berthold Fehmer (Jahrgang 1974) stammt aus Kirchhellen (damals noch ohne Bottrop) und wohnt in Dorsten. Seit 2009 ist der dreifache Familienvater Redakteur in der Lokalredaktion Dorsten und dort vor allem mit Themen beschäftigt, die Schermbeck, Raesfeld und Erle bewegen.
Zur Autorenseite
Berthold Fehmer

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.