Rattengift-Verdacht: Bauhof-Mitarbeiter durchsuchen Spielplatz nach blauer Paste

Rattengift

Nach dem Fund einer blauen Paste, bei der es sich um Rattengift handeln könnte, haben Bauhof-Mitarbeiter einen Spielplatz und Fußweg durchsucht. Die Polizei bittet Zeugen, sich zu melden.

Schermbeck

, 07.01.2020, 17:42 Uhr / Lesedauer: 1 min
Rattengift-Verdacht: Bauhof-Mitarbeiter durchsuchen Spielplatz nach blauer Paste

Diese blaue Paste hat Josefine Neigenfind an mehreren Stellen am Mühlenbach gefunden. Ob es sich um Rattengift handelt, ist noch unklar. © Josefine Neigenfind

Die 19-jährige Josefine Neigenfind hatte am Sonntag beim Spaziergang mit ihren zwei Hunden eine blaue Paste am Fußweg am Schermbecker Mühlenbach parallel zur Goethestraße sowie später auch auf dem dortigen Spielplatz entdeckt. Bislang bestätigte sich Neigenfinds erste Befürchtung, dass ihre Hündin Callie von dem vermeintlichen Rattengift gefressen haben könnte, nicht.

Ob es sich bei der blauen Paste wirklich um Rattengift handelt, konnte Polizeisprecherin Andrea Margraf am Dienstag auf Nachfrage noch nicht sagen. Neigenfind hatte Anzeige erstattet und Proben der blauen Paste bei der Polizei abgegeben - diese seien aber noch nicht von einem Labor untersucht worden, so Margraf. Man wolle zunächst das Ergebnis einer Blutuntersuchung beim Hund Neigenfinds abwarten.

Zeugen sollen sich melden

„Ich kann verstehen, dass Eltern und Hundebesitzer in Sorge sind“, sagt die Polizeisprecherin. Sie bittet Zeugen, die etwas gesehen haben, sich bei der Polizei in Hünxe zu melden unter Tel. (02858) 918100.

Mitarbeiter des Bauhofs haben mittlerweile den Spielplatz, den Fußweg sowie den umliegenden Bereich gründlich durchsucht. Dabei sei keine weitere blaue Paste gefunden worden, so Marc Lindemann vom Ordnungsamt. Die Mitarbeiter würden aber weiterhin Ausschau halten.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt