Die AC/DC-Tribute-Band „Live Wire" spielt zur Eröffnung vom „Plattenbau Schermbeck". © privat
Plattenbau

Plattenbau Schermbeck eröffnet mit Open-Air-Konzert

Mit dem Plattenbau Schermbeck eröffnet Heinz-Bernd Töns am Samstag (12. Juni) einen der größten Vinyl-Läden der Region. Open Air gibt es dazu jede Menge Musik. So sieht das Programm aus.

Zum „Record Store Day“ wird der neue Plattenladen am Samstag um 10 Uhr geöffnet. Mit 480 Quadratmetern ist er eine Fundgrube für Vinyl-Liebhaber, die 30.000 LPs und 40.000 Singles durchforsten können.

Unsicher war Heinz-Bernd Töns bei der Vorstellung seines Ladens am 20. Mai noch, ob er auch ein Open-Air-Konzert zur Eröffnung angesichts der Corona-Pandemie organisieren könnte. Durch die erfreuliche Entwicklung der letzten Wochen ist dies nun möglich und soll ähnlich ablaufen wie das Konzert im letzten Jahr am Vinylcafe auf dem Dorstener Zechengelände.

Das Programm

Das erfolgreiche „Open Stage“-Angebot im Dorstener Vinylcafe wird dann nun auch in Schermbeck zu sehen sein. Ab Mittags werden folgende Künstler eine Kostprobe ihres Könnens geben:

  • 12.30: Rainer Kirchner
  • 13 Uhr: Akra Boa
  • 13.30 Uhr: Dirk Wolkenberg
  • 14 Uhr: Tommy
  • 14.30 Uhr: Wolfgang Plewan
  • 15 Uhr: Nina & Werner
  • 15.30 Uhr: Rever
  • 16 Uhr: Kalle Moosherr
  • 16.30 Uhr: Two on Two
  • 17 Uhr: Ansgar & Oskar
„Two on Two” sind ebenfalls am Plattenbau Schermbeck zu hören. © Berthold Fehmer (A) © Berthold Fehmer (A)

Zum Abschluss des Tags spielt ab 18 Uhr die Dorstener Band „Live Wire“, die sich seit mittlerweile zwei Dekaden komplett dem musikalischen Erbe von AC/DC verschreibt – allerdings der ersten Jahre mit Sänger Bon Scott. Das Ende ist für 19 Uhr geplant. Der Eintritt ist frei. Für Getränke sorgt das Vinylcafe und für einen Imbiss das Ramirez-Team.

Über den Autor
Redaktion Dorsten
Berthold Fehmer (Jahrgang 1974) stammt aus Kirchhellen (damals noch ohne Bottrop) und wohnt in Dorsten. Seit 2009 ist der dreifache Familienvater Redakteur in der Lokalredaktion Dorsten und dort vor allem mit Themen beschäftigt, die Schermbeck, Raesfeld und Erle bewegen.
Zur Autorenseite
Berthold Fehmer
Lesen Sie jetzt