Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Planfeststellung für Zeelink-Erdgasleitung im Bereich Schermbeck und Raesfeld

Zeelink

Die Bezirksregierung Münster hat die Errichtung und den Betrieb der geplanten Erdgas-Leitung Zeelink von der Station Dämmerwald bis Legden planfestgestellt. So geht es jetzt weiter.

Schermbeck, Raesfeld

, 08.04.2019 / Lesedauer: 2 min
Planfeststellung für Zeelink-Erdgasleitung im Bereich Schermbeck und Raesfeld

So soll die Trasse der geplanten Zeelink-Erdgasleitung durch Schermbeck und Raesfeld verlaufen. © Zeelink

Das Zeelink-Projekt sieht den Neubau einer Fernleitung von Lichtenbusch (deutsch-belgische Grenze) bis Legden vor. Notwendig wird die Leitung, da weniger sogenanntes L-Gas (Low calorific gas mit niedrigem Brennwert) in den deutschen und niederländischen Vorkommen produziert wird und stattdessen H-Gas (High calorific gas mit höherem Brennwert) aus der Nordsee und GUS-Staaten den Bedarf decken soll.

Die Bezirksregierung Köln hat bereits den Bau der Leitung bis zur Station Dämmerwald planfestgestellt, die Bezirksregierung Münster hat nun nachgezogen, unter anderem für den Bereich ab der Station Dämmerwald durch die Gemeinden Schermbeck und Raesfeld.

Beschluss wird in Rathäusern ausgelegt

Vom 30. April bis zum 14. Mai wird eine Ausfertigung des Planfeststellungsbeschlusses in der Gemeinde Raesfeld im Rathaus im Zimmer 106 ausgelegt, in Schermbeck im Rathaus im Raum 322. Laut Amtsblatt der Gemeinde Raesfeld gilt mit Ende der Auslegungsfrist der Planfeststellungsbeschluss allen Betroffenen und denen, die Einwendungen erhoben haben, als zugestellt.

Ein Monat Klagefrist

Innerhalb eines Monats nach Zustellung, also ab dem 14. Mai, können Klagen gegen den Planfeststellungsbeschluss beim Oberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein-Westfalen in Münster eingereicht werden. Die Gemeinde Hünxe beispielsweise will gegen den Planfeststellungsbeschluss der Bezirksregierung Düsseldorf klagen, ebenso die Bürgerinitiative in Hünxe.

Über den geplanten Baustart will das Unternehmen Zeelink am Mittwoch in Wesel informieren. Der Zeitplan sieht vor, dass die Leitung bis März 2021 fertig sein soll.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt