Am Brömmelweg soll ein weiteres Windrad gebaut werden. © Berthold Fehmer
Windrad

Neues Windrad mit fast 150 Metern Höhe geplant

Eine neue Windkraftanlage mit fast 150 Metern Gesamthöhe soll in Gahlen entstehen. Für das Projekt spricht sich die Verwaltung aus - unter einer Bedingung.

Die Windenergieanlage des Typs „ENERCON -E-115 EP 3 E3“ mit einer Nabenhöhe von 92 Metern, einer Gesamthöhe von 149,85 Metern und 4.200 Kilowatt Nennleistung soll in der Windkonzentrationszone „Brömmelweg“ in Gahlen-Besten gebaut werden. Dort stehen bereits zwei Windräder, die allerdings beide knapp unter 100 Metern Gesamthöhe aufweisen.

Schermbeck ist für die Errichtung von Windkraftanlagen nicht die Genehmigungsbehörde: Das ist der Kreis Wesel. Der forderte allerdings in einem Schreiben vom 9. Dezember 2020 die Gemeinde auf, eine Stellungnahme zu dem Vorhaben abzugeben.

„Repowering“ ist ausdrücklich erlaubt

Darüber berät der Planungs- und Umweltausschuss am Dienstag (2. Februar). Das Vorhaben entspreche den Vorgaben des Teilflächennutzungsplans „Windenergie“, so Mehmet Özekinci von der Verwaltung in der Vorlage für den Ausschuss. Das beabsichtigte „Repowering“ von Windenergieanlagen, also eine Neuerrichtung im Zusammenhang mit dem Rückbau bestehender Anlagen, sei im Plan ausdrücklich zugelassen.

Aus diesem Grund sei das gemeindliche Einvernehmen zu erteilen, so Mehmet Özekinci: „Ein versiertes Stadtplanungsbüro teilt diese Rechtsbeurteilung.“ Der ebenfalls beantragte Rückbau der beiden bestehenden Windenergieanlagen wird allerdings vorausgesetzt.

Über den Autor
Redaktion Dorsten
Berthold Fehmer (Jahrgang 1974) stammt aus Kirchhellen (damals noch ohne Bottrop) und wohnt in Dorsten. Seit 2009 ist der dreifache Familienvater Redakteur in der Lokalredaktion Dorsten und dort vor allem mit Themen beschäftigt, die Schermbeck, Raesfeld und Erle bewegen.
Zur Autorenseite
Berthold Fehmer

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.