Sabrina Greiwe von der Wirtschaftsförderung sowie Frank Herbrechter, Christiane Fröhlich und Wolfgang Lensing von der Werbegemeinschaft (v.l.) laden zum Schermbeck Markt am 11. September auf die Mittelstraße ein. © Berthold Fehmer
Schermbeck Markt

Mittelstraße wird am 11. September zum „Schermbeck Markt“

„Es kommt wieder Leben rein“, sagt Wolfgang Lensing von der Werbegemeinschaft über die Mittelstaße. Mit einem „Schermbeck Markt“ will man am Samstag (11. September) Gäste anlocken.

Seit Dezember 2019 hat es keine Veranstaltung auf der Mittelstraße gegeben. Natürlich wegen Corona. Froh ist Sabrina Greiwe von der Wirtschaftsförderung, dass die neue Coronaschutzverordnung des Landes nun wieder eine Veranstaltung der Werbegemeinschaft möglich macht. Vereine, Kreative und Aktive sollen den „Schermbeck Markt“ am 11. September gestalten.

Von 11 bis 18 Uhr soll die Mittelstraße ab der Nispa bis zum Rathaus an dem Tag gesperrt werden. Zufällig gewählt ist der 11. September nicht: An diesem Tag bieten die Schermbecker Landhelden ein Kultursommer-Live-Open-Air mit den Bands Lanko und Fortuna Ehrenfeld an.

Alle Schermbecker können mitmachen

„Keine Externen“, sondern Schermbecker sollen im Vorfeld laut Lensing zeigen, „dass der Ort lebt“. Örtlicher Handel, Gewerbetreibende, Vereine, Schulen und Kindergärten können mitmachen. Ein Anruf genügt, so Lensing, Anmeldung unter Tel. (02853) 910200.

Auf eine erste Anfrage hin, haben sich bereits 15 Gruppierungen gefunden. Rodeo-Reiten auf dem elektrischen Bullen will etwa der ZRFV Wodan Damm ermöglichen. Der TuS Gahlen präsentiert Gruppen, die Karate, Zumba und mehr vorführen. Die Schießgruppe Schermbeck bietet einen Schnupperkurs mit dem Lasergewehr an. Die Oldtimerfreunde zeigen alte Fahrzeuge vor der Nispa. Musik gibt´s von der Blaskapelle Einklang.

Die Gagu Zwergenhilfe bietet Reibekuchen und selbst gebackenes Brot an, die Kita Stenkampshof Waffeln und Kaffee. Mit der Gesamtschule Schermbeck sei man noch in Gesprächen, so Greiwe. Eine private Initiative bietet mit einem Hochwasser-betroffenen Winzer Flutwein an.

Kreative Angebote an der Reformierten Kirche

Kreativ wird es in der Reformierten Kirche, wo Nicole Fasselt (Sinneskeramik) Töpfern an der Drehscheibe und Simone Abelmann Zeichenkurse um 13 und 15 Uhr anbieten. Auch ein Kinderflohmarkt ist geplant, wo Kinder Spielzeug, Bücher, Fahrräder oder Kinderkleidung anbieten können. Anmeldung ist noch unter Tel. (02853) 910200 möglich.

Auch der neue digitale Schermbeck-Gutschein werde an diesem Tag vorgestellt, sagt Greiwe. Frank Herbrechter von der Werbegemeinschaft empfiehlt, dass die Besucher nicht nur auf der Mittelstraße, sondern auch in den Seitenstraßen nach Einzelhändlern und ihren Aktionen Ausschau halten.

Übrigens: Wer mitmacht, muss nicht mit Kosten für Strom, Wasser oder Müllentsorgung rechnen, so Lensing. Diese anfallenden Kosten würden von der Werbegemeinschaft oder Anwohnern der Mittelstraße übernommen.

Über den Autor
Redaktion Dorsten
Berthold Fehmer (Jahrgang 1974) stammt aus Kirchhellen (damals noch ohne Bottrop) und wohnt in Dorsten. Seit 2009 ist der dreifache Familienvater Redakteur in der Lokalredaktion Dorsten und dort vor allem mit Themen beschäftigt, die Schermbeck, Raesfeld und Erle bewegen.
Zur Autorenseite
Berthold Fehmer

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.