Drei Monate mussten auf der Mittelstraße Masken getragen werden. Jetzt wurde diese Verpflichtung aufgehoben. © Berthold Fehmer
Coronavirus

Maskenpflicht auf der Mittelstraße aufgehoben – Warum gerade jetzt?

Die Maskenpflicht auf der Mittelstraße ist aufgehoben, die Schilder wurden Anfang der Woche entfernt. Warum dieser Schritt jetzt erfolgte, erklärt Gerd Abelt, Vertreter des Bürgermeisters.

Die Maskenpflicht auf der Mittelstraße wurde am 1. Dezember 2020 eingeführt. Damals hatte der Kreis Wesel gerade die 200er-Marke bei der Wocheninzidenz übersprungen. Am Mittwoch (3. März) meldete der Kreis Wesel eine Inzidenz von 46,5.

Nach der Neufassung der Coronaschutzverordnung des Landes NRW galt ab Dezember über drei Monate auch in Schermbeck die Verpflichtung, eine Alltagsmaske im unmittelbaren Umfeld von Einzelhandelsgeschäften zu tragen.

Die generelle Maskenpflicht in der Innenstadt von Düren wurde aber am Dienstag (9. Februar) vom Verwaltungsgericht Aachen gekippt. Dieses Gerichtsurteil habe man auch im Schermbecker Rathaus zur Kenntnis genommen, so Gerd Abelt.

Schnee machte Mittelstraße eng

Die Maskenpflicht auf der Mittelstraße habe man aber nicht sofort abgeschafft, so Abelt, da das Gerichtsurteil in der Woche gefällt wurde, „als der Schnee kam“. Die ohnehin enge Mittelstraße sei durch die Schneemassen noch enger gewesen. Und ein Einhalten des Mindestabstands dadurch sehr schwierig gewesen.

Deshalb habe man zunächst abgewartet und nun zu Beginn der Woche die restlichen Schilder, die auf die Maskenpflicht hinwiesen, entfernt, so Abelt. „Einige waren auch schon vorher abgefahren worden.“

Über den Autor
Redaktion Dorsten
Berthold Fehmer (Jahrgang 1974) stammt aus Kirchhellen (damals noch ohne Bottrop) und wohnt in Dorsten. Seit 2009 ist der dreifache Familienvater Redakteur in der Lokalredaktion Dorsten und dort vor allem mit Themen beschäftigt, die Schermbeck, Raesfeld und Erle bewegen.
Zur Autorenseite
Berthold Fehmer

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.