Beim Spatenstich zur Renaturierung des Mühlenbachs griff auch Umweltministerin Ursula Heinen-Esser zum Spaten. © Berthold Fehmer
Mit Video

„Lebendige Lippe“: Mühlenbach-Mündung wird verlängert und verlegt

Zu steil und zu gerade trifft der Schermbecker Mühlenbach auf die Lippe. Das soll sich ändern und dafür kam sogar Umweltministerin Ursula Heinen-Esser am Mittwoch nach Schermbeck.

Was macht die Wölfin?“, war die erste Frage der NRW-Ministerin an Bürgermeister Mike Rexforth. Statt Gloria oder Ölpellets-Skandal gab es laut Rexforth am Mittwoch aber „ein erfreulicheres Thema“: die Renaturierung des Mühlenbachs.

Flüsse wurden stark begradigt

Gefälle soll ausgeglichen werden

Bach wird aufgeweitet

Über den Autor
Redakteur
Berthold Fehmer (Jahrgang 1974) stammt aus Kirchhellen (damals noch ohne Bottrop) und wohnt in Dorsten. Seit 2009 ist der dreifache Familienvater Redakteur in der Lokalredaktion Dorsten und dort vor allem mit Themen beschäftigt, die Schermbeck, Raesfeld und Erle bewegen.
Zur Autorenseite
Berthold Fehmer

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.