Coronavirus

Kreis Wesel hat sein mobiles Impfangebot erweitert

Mit der Aktion „Impf-Team vor Ort – Mutig sein, Spritze rein“ hat der Kreis Wesel sein mobiles Impfangebot erweitert. In der ersten Runde konnten bisher insgesamt rund 1.460 Menschen geimpft werden.
Der Kreis Wesel weitet sein mobiles Impfangebot aus. (Symbolbild) © dpa

Die zweite Runde für die dann anstehenden Zweitimpfungen startet am Freitag (20. August) in Dinslaken. Der Kreis Wesel weist ausdrücklich darauf hin, dass auch Erstimpfungen möglich und erwünscht sind.

Die Koordinierende Einheit des Impfzentrums plant zusammen mit einer Arbeitsgruppe des Krisenstabes darüber hinaus weitere mobile und stationäre Impfangebote, um die Impfkampagne weiter voranzutreiben. Sobald die Impf-Tour durch alle 13 kreisangehörigen Kommunen abgeschlossen ist (voraussichtlich am 9. September), wird der Kreis Wesel stationäre und mobile Impftermine im Rahmen von Veranstaltungen mit hohem Publikumsverkehr, auf Wochenmärkten, in Schulzentren und anderen Liegenschaften anbieten.

Zielgruppe soll noch besser erreicht werden

Die koordinierende Einheit stimmt derzeit mehrere Termine pro Woche mit den Stadt- und Gemeindeverwaltungen ab und organisiert konkrete Impfangebote u.a. in Partnerschaft mit der Kreishandwerkerschaft, Einrichtungen der Wohlfahrtspflege, den Schulen, dem Job-Center und den Krankenkassen.

Die gezielte Ansprache durch die Partnerorganisationen soll dazu beitragen, die Zielgruppe der noch nicht geimpften und unentschlossenen Personen besser zu erreichen.

Über jedes Impfangebot wird informiert

Der Kreis Wesel wird über jedes Impfangebot separat informieren und ab September regelmäßig alle anstehenden Termine auf der Internetseite des Kreises Wesel veröffentlichen.

Darüber hinaus können Impfwillige in den Impfzentren in Wesel und Moers noch bis Ende September das terminfreie Impfangebot in Anspruch nehmen. Über die jeweiligen Öffnungszeiten informiert der Kreis Wesel täglich.

Die Erstimpfquote im Kreis Wesel liegt mit Stand 9. August 2021 bei 67,64 Prozent und somit über dem Landesdurchschnitt, der wiederum über dem Bundesdurchschnitt liegt.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.