Jugendwart hat stets eine ruhige Hand

SCHERMBECK In der Schießgruppe Altschermbeck hat Heribert Brinkmann (66) seinen Stammplatz für ehrenamtliches Engagement gefunden.

18.07.2008, 16:01 Uhr / Lesedauer: 1 min
Seit fast zwei Jahrzehnten betreut Heribert Brinkmann den Nachwuchs der Schießgruppe Altschermbeck.

Seit fast zwei Jahrzehnten betreut Heribert Brinkmann den Nachwuchs der Schießgruppe Altschermbeck.

Der gebürtige Gelsenkirchener zog im Jahre 1969 nach Schermbeck. Einmal jährlich beteiligte er sich am Trimm-Schießen der Schießgruppe und war dabei sogar recht erfolgreich. Im Herbst 1988 wurde Heribert Brinkmann Mitglied der Altschermbecker Schießgruppe. In der Folgezeit hat er maßgeblich zu den sportlichen Erfolgen des Vereins beigetragen.   Im Schützenkreis Haltern/Dorsten wurde er einige Male Kreismeister. Beinahe jährlich qualifizierte er sich ab den 90er-Jahren für die Bezirks- und Landesmeisterschaften. Hinzu kamen mehrere Erstplatzierungen beim Pokalschießen der Herrlichkeit Lembeck .

Fortbildung

In der Nachfolge von Reinhold Schlebusch und Heribert Seehafer übernahm Brinkmann 1989 die Betreuung der Kinder und Jugendlichen. Im eigenen Ford fuhr Heribert Brinkmann den Vereinsnachwuchs zu Wettbewerben. Wenn die Rundenwettkämpfe auf Kreis- und Bezirksebene stattfanden, dann war er meist zwei Tage in der Woche unterwegs und dabei froh, dass seine Frau Gisela immer "mitspielte".

Zur Fortbildung des Vereinsnachwuchses gehörte auch die Teilnahme an Lehrgängen. Zwei- bis dreimal jährlich nahm Brinkmann die Jugendlichen zu solchen Lehrgängen mit, damit sie mit neuesten Erkenntnissen des Schießsports vertraut gemacht werden konnten.

Jüngere Hände

Während der letzten Jahreshauptversammlung hatte Brinkmann angekündigt, das Amt des Jugendwarts nach fast zwei Jahrzehnten in jüngere Hände zu übergeben. Der Trend der Zeit ist jedoch auch an der Schießgruppe Altschermbeck nicht spurlos vorübergegangen. Die Begeisterung für die Übernahme eines Ehrenamtes lässt deutlich nach. Und so kommt Heribert Brinkmann weiterhin an jedem Dienstag und Freitag in den Keller der Gesamtschule, wo die Schießgruppe Altschermbeck einen Schießstand eingerichtet hat. Eine Zeit lang wird er noch das Training beaufsichtigen, unterstützt von Stefan Heier, Ludger Hüttemann und Torsten Schlebusch.

Lesen Sie jetzt