Ein Holzhaus für 1,1 Millionen Euro ist am RVR-Forststützpunkt in der Üfter Mark entstanden. © Berthold Fehmer
Forststützpunkt

Holzhaus für 1,1 Millionen Euro ist so gut wie fertig

Ein Holzhaus für 1,1 Millionen Euro ist in den vergangenen Monaten in Schermbeck entstanden. Die Meisten dürften davon allerdings nichts mitbekommen haben.

Zu sehen bekommt es nämlich nur, wer am Forsthausweg in der Üfter Mark den Forststützpunkt des RVR besucht. Das Betriebsgebäude wurde durch einen Neubau ersetzt, da eine Sanierung nicht wirtschaftlich gewesen wäre. Ab Juli 2020 erfolgte der Abriss des Gebäudes.

Büro, Sozialräume und Arbeitsstätten finden sich demnächst in dem neuen Betriebsgebäude, dessen Fertigstellung in den letzten Zügen liegt. Ursprünglich gab es im Altbau auch eine alte Dienstwohnung, die aber aufgegeben wurde.

Baukosten verteuerten sich auf 1,1 Millionen Euro

In Holzrahmenbauweise wurde der Ersatz gefertigt. Eigentlich sollte das Gebäude bereits im Frühjahr 21 fertig sein. Doch es kam zu Verzögerungen: So sorgten Lieferengpässe und extreme Kostensteigerungen bei den Baukosten im Frühjahr 2021 für Probleme. Aus den geplanten Baukosten von knapp 800.000 Euro wurden am Ende 1,1 Millionen Euro.

Höhere Kosten verursachte dabei zudem, dass die haustechnische Anbindung außerhalb des Ersatzneubaus geplant und die Löschwasserversorgung mit eigenem Löschwasserteich realisiert werden mussten. Unter ökologischen Gesichtspunkten geplant wurde auch ein Gründach auf einem Teil des neuen Gebäudes.

Die offizielle Vorstellung des neuen Gebäudes ist am 19. November anlässlich der Sitzung des Betriebsausschusses RVR Ruhr Grün geplant.

Über den Autor
Redaktion Dorsten
Berthold Fehmer (Jahrgang 1974) stammt aus Kirchhellen (damals noch ohne Bottrop) und wohnt in Dorsten. Seit 2009 ist der dreifache Familienvater Redakteur in der Lokalredaktion Dorsten und dort vor allem mit Themen beschäftigt, die Schermbeck, Raesfeld und Erle bewegen.
Zur Autorenseite
Berthold Fehmer

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.