Ein golfspielender Rabbiner wird beim Vortrag „Der jüdische Witz und seine Geschichte" eine Rolle spielen. Gehalten wird dieser vom ehemaligen Pfarrer der Evangelischen Gemeinde Schermbeck, Wolfgang Bornebusch (Foto), sowie von Franz-Gerd Stenneken, ehemaliger Pfarrer der Ludgerusgemeinde. © Ray - Fotolia / Fehmer
Vortrag

Gott straft golfenden Rabbi: Wolfgang Bornebusch über jüdische Witze

Wie bestraft Gott einen Rabbi, der am Sabbath zum Golfen geht? Die Antwort dürfte die Besucher der Ludgeruskirche am 1. Februar amüsieren, wohin zwei ehemalige Pfarrer einladen.

Mehrere Veranstaltungen gab es bereits in Schermbeck zum Jubiläumsjahr „321-2021 – 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“. Wolfgang Bornebusch und Franz-Gerd Stenneken, die ehemaligen Pfarrer der evangelischen und katholischen Gemeinden, wollen am 1. Februar (Dienstag) ab 19.30 Uhr in der Schermbecker Ludgeruskirche den Vortrag „Der jüdische Witz und seine Geschichte“ dieser Reihe hinzufügen. Der Eintritt ist frei

„Wütend, aber eben doch ohnmächtig“

Keine Witze auf Kosten anderer

Über den Autor
Redakteur
Berthold Fehmer (Jahrgang 1974) stammt aus Kirchhellen (damals noch ohne Bottrop) und wohnt in Dorsten. Seit 2009 ist der dreifache Familienvater Redakteur in der Lokalredaktion Dorsten und dort vor allem mit Themen beschäftigt, die Schermbeck, Raesfeld und Erle bewegen.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.