FDP-Politiker

Gahlen trauert um Bernd Kleinsteinberg

Bernd Kleinsteinberg ist tot. Der Gahlener Lokalpolitiker, der fünf Jahre im Rat die FDP vertrat, starb am Sonntag im Alter von 58 Jahren.
Bernd Kleinsteinberg ist tot. © Helmut Scheffler

Die Beisetzung beginnt am Freitag um 14 Uhr an der Trauerhalle in Gahlen. Anschließend beginnt der Gottesdienst in der Dorfkirche.

Im November 2008 wurde Kleinsteinberg Nachfolger des FDP-Vorsitzenden Klaus Wasmuth. Dieses Amt behielt er bis zum September 2014. Im Jahre 2009 kandidierte Kleinsteinberg im Kommunalwahlbezirk 15 (Besten/Bruch). Über die Reserveliste gelangte er in den Gemeinderat und blieb dort bis 2014 als stellvertretender Fraktionsvorsitzender.

Zerreißprobe der FDP

In den Jahren 2016 und 2017 erlebte Kleinsteinberg eine Zerreißprobe der örtlichen FDP, als das einzige FDP-Ratsmitglied Thomas Heiske wegen seiner Äußerungen in der FDP nicht mehr tragbar war. In einem neuen Vorstand blieb Kleinsteinberg seither Vorstandsmitglied.

Als sich im Zuge des Ölpellets-Skandals im Jahre 2018 das Gahlener Bürgerforum gründete, gehörte Bernd Kleinsteinberg zu den Mitbegründern. In diesem Gremium konnte er auch sein Missfallen über die hohe Zahl von Schafsrissen durch Wölfe äußern.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.