Wettbewerb

Für das schönste Projekt abstimmen und Schermbeck 10.000 Euro sichern

Schermbeck bewirbt sich bei der Jubiläumsaktion der Städtebauförderung um einen Geldpreis von 10.000 Euro. Bürgerinnen und Bürger können online für das schönste Projekt abstimmen.
Das Außengelände der Gesamtschule ist Teil des Spiel- und Bewegungsraumkonzepts. © Foto: Berthold Fehmer

Sechs Jahre lang wurden in Schermbeck Spielplätze und Verbindungswege saniert und aufgewertet. Jetzt könnte das Spiel- und Bewegungsraumkonzept noch ein Preisgeld von 10.000 Euro einheimsen. Wenn genügend Fans an der Abstimmung teilnehmen, die das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen aus Anlass des 50-jährigen Bestehens der Städtebauförderung ausruft.

Beim Wettbewerb „50 Jahre Städte-WOW-Förderung – Wo stehen die schönsten Projekte in Nordrhein-Westfalen?“ sind Bürgerinnen und Bürger aufgerufen, auf www.mhkbg.nrw/nrwstaedtewow über die schönsten Städtebauprojekte abzustimmen.

Das Online-Voting läuft noch bis zum 26. Juli

Bis zum 26. Juli ist das Online-Voting freigeschaltet. Jeder Teilnehmer und jede Teilnehmerin hat eine Stimme. Die zwölf Projekte mit den meisten Stimmen werden zu einem Fotokalender für das Jahr 2022 gestaltet. Auf die drei bestplatzierten der 94 teilnehmenden Kommunen wartet darüber hinaus jeweils ein Preisgeld von 10.000 Euro.

Die Preisträger werden im Nachgang der Online-Abstimmung über die Accounts des Ministeriums in den Sozialen Medien bekannt gegeben. Dort wird die Aktion unter dem Hashtag #NRWStädteWOW begleitet.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.