Ein Wolfsmanagement nach französischem Vorbild wird unter anderem von den Landwirtschaftsverbänden gefordert. © picture alliance/dpa/TMUEN
Wolfsgebiet Schermbeck

Frankreich als Vorbild: Die Lösung für das Wolfsgebiet Schermbeck?

Ein Wolfsmanagement nach französischem Vorbild: Wäre das, was einige auch für NRW und das Wolfsgebiet Schermbeck fordern, die Lösung? Das NRW-Umweltministerium hat sich dazu positioniert.

Die Landwirtschaftsverbände NRW forderten im August 2021 ein Wolfsbestandsmanagement nach französischem Vorbild. In den hiesigen Diskussionen um Wölfin Gloria und ihr Rudel weisen auch einige Kommentatoren immer wieder auf das französische Modell als Lösungsmöglichkeit für die Probleme im Wolfsgebiet Schermbeck hin. Zu Recht?

Einschätzung deutlich unterschiedlich

118 Entnahmen in Frankreich genehmigt

Verhältnisse „nicht vergleichbar“

Über den Autor
Redakteur
Berthold Fehmer (Jahrgang 1974) stammt aus Kirchhellen (damals noch ohne Bottrop) und wohnt in Dorsten. Seit 2009 ist der dreifache Familienvater Redakteur in der Lokalredaktion Dorsten und dort vor allem mit Themen beschäftigt, die Schermbeck, Raesfeld und Erle bewegen.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.