Die Polizei hat am Mittwochmorgen die B 58 gesperrt. Dadurch kam es zu längeren Staus. © Guido Bludau
Feuerwehr

Feuerwehreinsatz: Polizei sperrt B 58 in beide Richtungen

Die Polizei hat am Mittwochmorgen die B 58 komplett gesperrt. Das hatte einen äußerst übel riechenden Grund.

Ein bislang unbekannter Verursacher hatte am Mittwochmorgen eine größere Menge Gülle auf der B 58 sowie der Auf- und Abfahrt zur Maassenstraße in Schermbeck verloren. Das sorgte für eine starke Verschmutzung der Fahrbahnen.

Polizei sperrte Bundesstraße

Gegen kurz nach 9 Uhr wurde der Löschzug Schermbeck von der Polizei zur Amtshilfe angefordert. Die Polizei sperrte die Bundesstraße in beiden Richtungen . Die Einsatzkräfte der Feuerwehr reinigten den Bereich mit Wasser aus drei C-Rohren.

Schermbecker Feuerwehrleute reinigten die Straße, die durch ausgelaufene Gülle stark verschmitzt war.
Schermbecker Feuerwehrleute reinigten die Straße, die durch ausgelaufene Gülle stark verschmitzt war. © Guido Bludau © Guido Bludau

Durch die Sperrung kam es zu erheblichen Verkehrsstörungen in beiden Fahrrichtungen auf der B 58. Der Verkehr wurde teilweise über die Maassenstraße abgeleitet.

Reinigung der Straße dauerte über eine Stunde

Die Reinigungsarbeiten der Feuerwehr dauerten über eine Stunde. Die Ermittlungen der Polizei zum Verursacher laufen aktuell noch.

Ihre Autoren
Redaktion Dorsten
Berthold Fehmer (Jahrgang 1974) stammt aus Kirchhellen (damals noch ohne Bottrop) und wohnt in Dorsten. Seit 2009 ist der dreifache Familienvater Redakteur in der Lokalredaktion Dorsten und dort vor allem mit Themen beschäftigt, die Schermbeck, Raesfeld und Erle bewegen.
Zur Autorenseite
Berthold Fehmer
Freier Mitarbeiter
Als „Blaulicht-Reporter“ bin ich Tag und Nacht unterwegs, um über Einsätze von Polizei und Feuerwehr seriös in Wort und (bewegten) Bildern zu informieren. Dem Stadtteil Wulfen gehört darüber hinaus meine besondere Leidenschaft. Hier bin ich verwurzelt und in verschiedenen Vereinen aktiv. Davon profitiert natürlich auch meine journalistische Arbeit.
Zur Autorenseite
Guido Bludau

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.