Feuerwehr

Defekt in Deckenlampe sorgt für Feuerwehreinsatz

Zur Schloßstraße in Schermbeck wurde die Feuerwehr am Mittwochmorgen alarmiert. Ursache war ein elektrischer Defekt in einer Deckenlampe, der schlimme Folgen hätte haben können.
Eine Deckenlampe sorgte für einen Feuerwehreinsatz in Schermbeck. © Feuerwehr Schermbeck

Gegen 10.18 Uhr heulten am Mittwochmorgen die Sirenen in Schermbeck. Die Löschzüge Schermbeck und Altschermbeck wurden mit dem Einsatzstichwort „Heimrauchmelder“ zur Schloßstraße alarmiert. Auch Polizei und Rettungsdienst rückten aus.

Durch einen elektrischen Defekt einer Deckenlampe hatte diese angefangen zu schmoren, was den Heimrauchmelder ausgelöst hatte. So wurde ein schnelles Eingreifen der Einsatzkräfte möglich, bevor Schlimmeres passiert.

Feuerwehr entfernte Teile der Deckenverkleidung

Die Feuerwehrleute entfernten Teile der Deckenverkleidung, in die die Lampe eingebaut war, und kontrollierten die Decke mit einer Wärmebildkamera.

Anschließend konnte die Wohnung an den Eigentümer übergeben werden. Der Einsatz endete gegen 10.40 Uhr.

Lesen Sie jetzt