Das sind die wichtigsten Investitionen im Jahr 2020

Haushaltsentwurf

Bei einem erwarteten Minus von 1,8 Millionen Euro stehen im Haushaltsentwurf 2020 aber auch zahlreiche Investitionen zur Debatte. Das sind die wichtigsten.

Schermbeck

, 10.10.2019, 14:05 Uhr / Lesedauer: 2 min
Das sind die wichtigsten Investitionen im Jahr 2020

Diese Brücke "Am Rathaus" muss durch ein neues Modell ersetzt werden. © Berthold Fehmer

Der größte Posten in den Planungen liegt beim Punkt „Größere Instandsetzungen von Wirtschaftswegen“. 1 Million Euro stehen hier im Entwurf auf der Ausgabenseite für zwei Maßnahmen: Brüner Weg und Üfter Weg/Malberger Straße. Die Sanierung des Brüner Wegs soll mit Fördermitteln unterstützt werden - der Eigenanteil der Gemeinde läge bei einem Drittel. „Das sind Größenordnungen und Summen, die wir ohne Fördermaßnahmen aus dem Haushalt nicht so abwickeln könnten“, sagt Bürgermeister Mike Rexforth.

Beim Brüner Weg, einer der meistbefahrenen Wirtschaftswege der Gemeinde, soll zwischen dem Üfter Weg und „Zum Brand“ die Sanierung erfolgen. Gefördert wird das allerdings nur, wenn „wir eine Verbesserung des Zustands bekommen“, so Rexforth. So sei eine Verbreiterung des Wegs an beiden Seiten mit Rasenpflastersteinen geplant.

Besonders begeistert, daraus macht Rexforth keinen Hehl, ist er nicht darüber, dass von der Gemeinde nun eine Stellungnahme gefordert werde, „wonach die Erweiterung um 60 Zentimeter nach rechts und links keinen Fröschen oder anderem Getier das Leben schwer macht.“

Architekten-Wettbewerb für Grundschule

Für die Spielplatz-Verbesserungen, die im Integrierten Handlungskonzept vorgesehen sind, stehen 200.000 Euro auf der Investitions-Seite. Der Förderbescheid dazu trudelte am Montag bei der Gemeinde ein. Ebenfalls Teil des Handlungskonzepts ist der Architekten-Wettbewerb, der für die beschlossene Zusammenlegung der Grundschulstandorte erfolgen soll: 178.500 Euro stehen dafür im Entwurf. Die Höhe hänge mit vorgeschriebenen Preisgeldern zusammen, so Rexforth.

Der Umbau und Erweiterung der Feuerwehr Gahlen stehen mit 772.000 Euro im Entwurf des Haushalts. Ebenso die 355.000 Euro zur Erneuerung von Fenstern sowie der Glasfassade der Terrasse der Dreifachsporthalle. Kanalbaumaßnahmen (Borgskamp, Malberger Straße, Planungsansätze für neue Baugebiete) stehen 640.000 Euro im Entwurf gegenüber.

Brückenerneuerung wird geschoben

Auf 2020 geschoben wurde die Brückenerneuerung „Am alten Rathaus“ mit 320.000 Euro. Aus dem Entwurf gestrichen wird die Erneuerung der Gehwege „Kapellenweg“ und „Feldmark“. Da die Angebote für diese Maßnahmen um 80.000 Euro höher ausfielen, als geplant, stand eine Verschiebung ins Jahr 2020 zur Debatte. Wie Andreas Eißing vom Planungsamt im Rat am Mittwoch mitteilte, sei ein Bieter nach Überprüfung zu einem Angebot gekommen, dass „nur“ noch 44.000 Euro höher als geplant ausfiel. „Sofort zuschlagen!“, sagte Thomas Heiske (parteilos) - der Rat schloss sich einstimmig an.

Neue Fahrradabstellanlagen an der Bushaltestelle am Rathaus und in Gahlen (81.500 Euro), die Erschließung der neuen Baugebiete Borgskamp und Spechort (100.000 Euro), die verkehrliche Erschließung zum neuen Bauabschnitt des Borgskamps (120.000 Euro) sind weitere Posten im Entwurf.

Lesen Sie jetzt