Coronavirus

Coronavirus: Impfzentrum steht noch bis Februar still

Zum 15. Dezember musste der Kreis sein Impfzentrum in der Niederrheinhalle betriebsbereit machen. Doch vor Februar soll dort nicht geimpft werden.
Obwohl schon Mitte Dezember das Impfzentrum in der Niederrheinhalle Wesel betriebsbereit war, soll erst ab Februar dort geimpft werden. © Helmut Scheffler (A)

Den Kreis Wesel erreiche „seit Jahresbeginn eine Vielzahl von Anfragen zu Terminvereinbarungen im Impfzentrum für Impfungen gegen das Coronavirus“, so Kreissprecherin Anja Schulte in einer Mitteilung. „Voraussichtlich werden die Impfungen im Impfzentrum in der Niederrheinhalle Wesel nicht vor Februar beginnen.“

Zunächst nur Impflinge über 80

Zu diesem Zeitpunkt sollen laut Corona-Impfverordnung zunächst nur Bürgerinnen und Bürger dort geimpft werden, die 80 Jahre und älter sind.

Termine für das Impfzentrum Kreis Wesel werden von der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein (KVNo) koordiniert. Im Impfzentrum werden nur Personen geimpft, die einen konkreten Termin vereinbart haben. Nach derzeitigem Kenntnisstand des Kreises Wesel ist noch keine Terminvereinbarung über die Hotline 116 117 der Kassenärztlichen Vereinigung möglich.

Kreis bittet, von Anfragen abzusehen

Der Kreis Wesel bittet daher seine Bürgerinnen und Bürger, von Anfragen zu dieser Thematik bei der Kreisverwaltung abzusehen, sowohl telefonisch als auch per E-Mail.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.