Coronavirus: Ausschuss erlaubt Pizza auf dem Parkplatz

Coronavirus

Mit seinem Wunsch, die Außengastronomie auf den Parkplatz an der Schloßstraße zu erweitern, ist ein Pizzeria-Betreiber bislang gescheitert. Corona macht es jetzt möglich.

Schermbeck

, 28.08.2020, 13:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Stellplätze vor der Pizzeria "La Cascina" will der Ausschuss von Freitagabend bis Sonntagabend für Außengastronomie freigeben.

Die Stellplätze vor der Pizzeria „La Cascina" will der Ausschuss von Freitagabend bis Sonntagabend für Außengastronomie freigeben. © Berthold Fehmer

„Die Wünsche sind nicht neu“, sagte Wirtschaftsförderer Gerd Abelt am Dienstag im Planungsauschuss. Neu sei aber die Situation der Gastronomen durch die Corona-Pandemie. Es gebe eine Empfehlung der Landesregierung der stark gebeutelten Gastronomie und dem Hotelgewerbe zusätzliche Möglichkeiten einzuräumen.

Konkret will der Betreiber der Pizzeria „La Cascina“ vier öffentliche Stellplätze nutzen, um Einnahmeausfälle durch die Coronakrise zu kompensieren. Auch wenn Restaurants wieder öffnen dürfen, gibt es noch Beschränkungen hinsichtlich der Sitzabstände sowie den Wunsch der Gäste, wegen der Infektionsgefahr möglichst draußen zu sitzen.

Sondernutzungsrecht

Freitags von 17 Uhr bis sonntagsabends soll das Sondernnutzungsrecht gelten. Nur bis Ende Oktober, wie Abelt betonte. Man wolle sich ansehen: „Vertragen sich die unterschiedlichen Nutzungen an dieser Stelle?“ Der Parkplatz werde zu den genannten Zeiten nicht so stark frequentiert wie normalerweise in der Woche.

Die Pandemie sei eine Ausnahme, sagte Günther Beck (CDU) - deshalb sehe man den Antrag positiv. Stefan Steinkühler (Grüne) wies darauf hin, dass man aber auch in Baugenehmigungsrecht eingreife. Abelt: „Wir werden sehen, wie wir mit der Genehmigungsbehörde eine Lösung finden können.“ Einstimmig stimmte der Ausschuss zu - Abelt versprach, dass der Bereich kontrolliert werde.

Lesen Sie jetzt