Coronavirus

Corona: Inzidenz schießt im Kreis Wesel in die Höhe

Die Inzidenz im Kreis Wesel ist über das Wochenende von 209,4 auf 295 hochgeschossen. Auch in Schermbeck wurden viele neue Infektionen registriert.
Im Kreis Wesel ist die Inzidenz in die Höhe geschossen. (Symbolbild) © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild

Die fünfte Corona-Welle hat auch den Kreis Wesel erreicht. 650 neue Infektionen registrierte der Kreis über das Wochenende, die Inzidenz schießt damit um 85,6 nach oben auf 295. Ende November 2021 hatte dieser Wert noch etwas höher bei knapp über 300 gelegen. Aber angesichts der Dynamik der vergangenen Tage dürfte diese bisherige Höchstmarke bereits in dieser Woche fallen. Zum Vergleich: Eine Woche zuvor, am 3. Januar, lag die Inzidenz noch bei 157,4 (wobei auch die Feiertage zu berücksichtigen sind).

Jede 50. Infektion an diesem Wochenende

650 neue Infektionen bedeuten bei einer Gesamtzahl von 30.784 in der fast zweijährigen Pandemie: Etwas mehr als 2 Prozent, oder anders ausgedrückt etwa jede 50. Infektion, sind an diesem Wochenende im Kreis Wesel hinzugekommen.

Auch Schermbeck ist von dieser neuen Welle betroffen. Waren zu Freitag noch 8 neue Infektionen gemeldet worden, waren es zu Montag 19 neue Infektionen. Aktuell infiziert sind damit in Schermbeck derzeit offiziell 72 Menschen. Den höchsten Anstieg erlebte die Stadt Moers mit 191 neuen Infektionen an diesem Wochenende.

Aktuell werden in den Krankenhäusern des Kreises 53 Corona-Patienten behandelt, 11 auf der Intensivstation, sechs davon mit Beatmung.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.