Coronavirus

Corona: Drei Todesfälle im Kreis Wesel, darunter ein 65-Jähriger

Drei weitere Menschen aus dem Kreis Wesel, darunter ein 65-Jähriger, sind nach Corona-Infektionen gestorben. Die Wocheninzidenz steigt wieder über 50.
Die Wocheninzidenz im Kreis Wesel ist wieder über die 50er-Marke gestiegen. © dpa

Im Kreis Wesel sind drei weitere Menschen nach Corona-Infektionen gestorben: ein 65-jähriger Mann aus Dinslaken sowie zwei Frauen (76 und 79) aus Wesel. Damit steigt die Zahl der in Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorbenen Menschen im Kreis Wesel auf 191.

Die Anzahl der bestätigten Fälle von labordiagnostisch nachgewiesenen Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Wesel liegt aktuell bei 11.307, das sind 36 mehr als am Vortag. Um 57 auf 10.613 stieg die Zahl der Gesundeten im gleichen Zeitraum. Damit sind aktuell 503 Menschen offiziell infiziert – 527 waren es noch am Vortag.

Wocheninzidenz steigt

Die aktuelle 7-Tage-Inzidenz im Kreis Wesel liegt damit bei 52, 4,2 über dem Wert vom Vortag und damit auch wieder über der 50er-Marke. Die 7-Tage-Inzidenz gibt an, wie viele Neuinfektionen innerhalb der letzten sieben Tage bezogen auf jeweils 100.000 Einwohner gemeldet wurden.

In Schermbeck ergaben sich keine Veränderungen. Weder wurde eine neue Infektion registriert, noch eine infizierte Person als gesundet eingestuft. Die Zahl der aktuell Infizierten in Schermbeck liegt damit weiterhin bei 8.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.