Autofahrer stirbt nach Unfall im Krankenhaus

dzUnfall

Ein Autofahrer (74) ist am Dienstagnachmittag an der Kreuzung Bestener Straße / Östricher Straße gegen einen Baum geprallt. Trotz einer Reanimation verstarb der Mann später im Krankenhaus.

Schermbeck

, 23.06.2020, 16:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Laut Aussagen einer Zeugin war der Schermbecker Autofahrer, der aus Richtung Dorsten kommend auf der Östricher Straße unterwegs war, schon an der Kreuzung zur Bestener Straße nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Knapp 100 Meter später prallte das Fahrzeug gegen einen Baum.

Auch ein Rettungshubschrauber wurde angefordert.

Auch ein Rettungshubschrauber wurde angefordert. © Berthold Fehmer

Da zunächst unklar war, ob sich der Unfall auf Dorstener oder Schermbecker Gebiet ereignet hatte, waren Rettungskräfte aus Dorsten und Schermbeck im Einsatz. Die Dorstener Einsatzkräfte waren zunächst an die Kreuzung Bestener Straße/Königsberger Allee beordert worden. Auch ein Rettungshubschrauber wurde angefordert.

Fahrer erlitt einen internistischen Notfall

Laut einer Polizeibeamtin hatte der 74-Jährige, der allein im Auto saß, während der Fahrt einen internistischen Notfall erlitten. Rettungskräfte der Johanniter-Unfallhilfe aus Schermbeck reanimierten den Mann, der mit einem Rettungswagen ins Dorstener Krankenhaus gefahren wurde. Dort verstarb er kurze Zeit später, wie die Polizei am Abend meldete.

Gegen einen Baum prallte das Auto des 74-Jährigen.

Gegen einen Baum prallte das Auto des 74-Jährigen. © Berthold Fehmer

Die Östricher Straße wurde gesperrt. Der Verkehr, der aus Dorsten in Richtung Schermbeck unterwegs ist, wurde auf die Bestener Straße umgeleitet.

Lesen Sie jetzt