Alkoholisierter 19-Jähriger fährt mit Auto in zwei Motorroller

Unfall

Ein alkoholisierter 19-Jähriger Schermbecker ist am Samstagabend mit seinem Auto gegen zwei Motorroller geprallt. Dabei wurden vier Personen verletzt, darunter eine 15-jährige Dorstenerin.

Dorsten, Schermbeck

, 14.06.2020, 15:15 Uhr / Lesedauer: 1 min
Vier Personen, darunter eine 15-jährige Dorstenerin, wurden bei einem Unfall in Bahnhof Reken verletzt.

Vier Personen, darunter eine 15-jährige Dorstenerin, wurden bei einem Unfall in Bahnhof Reken verletzt. © dpa

Zwei Schwerverletzte, zwei Leichtverletzte und einen Sachschaden in Höhe von etwa 3.300 Euro meldet die Kreispolizei Borken als Folgen eines Unfalls, der sich am Samstagabend in Bahnhof Reken ereignet hat. Ein 27-Jähriger Rekener fuhr auf seinem Roller mit einer 15-jährigen Sozia (ebenfalls aus Reken) gegen 21.35 Uhr auf der Straße Aeckern. Eine 15-Jährige aus Dorsten war ebenfalls mit ihrem Roller mit den beiden auf dem unbeleuchteten Streckenabschnitt unterwegs.

Als die Rollerfahrer laute Motorengeräusche hinter sich hörten, hielten beide vorsorglich in einer langgezogenen Linkskurve am rechten Fahrbahnrand an. Der 19-jährige Schermbecker, der mit dem Auto in die selbe Richtung unterwegs war, verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam von der Fahrbahn ab und stieß mit den stehenden Motorrollern zusammen.

Vier Verletzte

Die 15-Jährige und der 27-Jährige wurden schwer verletzt. Die 15-jährige Dorstenerin wurde leicht verletzt - ebenso ein 18-Jähriger Rekener, der als Beifahrer im Wagen des 19-Jährigen gesessen hatte.

Rettungswagen brachten alle Verletzten in Krankenhäuser. Bei der Aufnahme des Unfalls stellte sich heraus, dass der Schermbecker alkoholisiert am Steuer gesessen hatte. Die Beamten fertigten eine Strafanzeige, stellten den Führerschein sicher und untersagten die Weiterfahrt. Ein Arzt entnahm eine Blutprobe.

Lesen Sie jetzt