Wie Schalkes Mittelfeldspieler Weston McKennie seine Zukunft plant

Schalke 04

Weston McKennie hat zwar seinen Vertrag beim FC Schalke 04 bis 2024 verlängert, aber das muss nicht heißen, dass er Schalke so lange treu bleibt. Der US-Boy und seine Zukunftspläne.

Gelsenkirchen

, 08.05.2020, 13:54 Uhr / Lesedauer: 1 min
Will unbedingt irgendwann in England spielen: Weston McKennie (l.).

Will unbedingt irgendwann in England spielen: Weston McKennie (l.). © dpa

„Für mich ist das nächste Ziel England. Mein Traum war es immer, dort zu spielen“, sagte McKennie in einem Interview mit DAZN. Einen Lieblingsverein habe er nicht, aber der Klub solle schon „in der Champions League oder Europa League“ spielen.



Wie er in Zeiten des Coronavirus lebe, verriet McKennie auch. „An freien Tagen stehe ich um 13 Uhr auf, bin um 14 Uhr auf der Couch, um 15 Uhr schaue ich Netflix und erst am Abend trainiere ich“, sagte der US-Boy. Nicht unüblich ist für ihn auch folgender Tagesrhythmus. „Ich trainiere ungefähr um 0 Uhr oder manchmal auch erst um 1 Uhr morgens“, erklärte McKennie. Erst um 5 Uhr gehe es dann ins Bett. Nur zur Erinnerung: Weston McKennie ist Profi-Fußballer.

Lesen Sie jetzt