Wann Schalke-Trainer Wagner mit Stambouli und Sané plant

Schalke 04

Wann kann Schalke-Trainer David Wagner wieder mit Salif Sané und Benjamin Stambouli planen? Bei beiden Spielern ist weiterhin Geduld gefragt.

Gelsenkirchen

, 20.02.2020, 06:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Seit dem 26. Oktober außer Gefecht: Benjamin Stambouli (l.).

Seit dem 26. Oktober außer Gefecht: Benjamin Stambouli (l.). © dpa

„Ich habe die große Hoffnung, dass sie im März wieder zum Spielen kommen“, hatte der 48-Jährige kürzlich auf der Pressekonferenz vor der Auswärtspartie in Mainz erklärt. Stambouli hatte sich im Derby gegen Borussia Dortmund am 26. Oktober 2019 einen Fußwurzelknochen am rechten Fuß gebrochen.


Zunächst hatte Wagner noch die Hoffnung geäußert, dass Stambouli noch in der Hinrunde zum Einsatz kommen könnte. Ende November sah man den Franzosen auf dem Trainingsplatz einige Male leichte Läufe absolvieren. Doch womöglich geschah diese Art der Belastung zu früh.

„Ich vermisse den Platz“

Spannend ist im Zusammenhang mit Stambouli auch die Frage, ob er auf Schalke bleibt. Der Vertrag des 29-Jährigen läuft am Saisonende aus.


Salif Sané hat dagegen schon mit leichtem Einzeltraining begonnen. Der Senegalese hatte sich in der Anfangsphase beim Spiel in Augsburg einen Meniskusriss zugezogen. „Ich bin froh, wenn ich endlich wieder mit dem Ball arbeiten darf, ich vermisse den Platz und das Spiel“, sagte Sané kürzlich gegenüber Schalke TV. Im März dürfte es soweit sein.