Tönnies kommt nicht zur Jahreshauptversammlung

Schalke-Boss

Aufsichtsratschef Clemens Tönnies wird nicht zur Jahreshauptversammlung des FC Schalke 04 am Sonntag kommen. Der Aufsichtsratsvorsitzende hat nach seiner Nierenoperation, bei der vor einer Woche in Freiburg ein Tumor entfernt worden war, nach eigenen Angaben von den Ärzten eine strikte zweiwöchige Ruhepause verordnet bekommen.

Gelsenkirchen

30.04.2014 / Lesedauer: 2 min
Tönnies kommt nicht zur Jahreshauptversammlung

Clemens Tönnies ist erfolgreich operiert worden, bleibt aber der Schalker Jahreshauptversammlung fern.

Wegen der erst am Dienstag bekanntgewordenen Operation hatte Tönnies bereits die Einladung zur Gala zum 70. Geburtstag des ehemaligen Schalke-Managers Rudi Assauer an diesem Mittwochabend in Herten ausschlagen müssen. Am kommenden Sonntag (13.04 Uhr) wird in der Veltins-Arena die Jahreshauptversammlung abgehalten. Zu seinem 110. Geburtstag am 4. Mai verbindet der Revierklub das Treffen mit einem großen Mitgliedertag auf dem Schalker Gelände.

 

Lesen Sie jetzt