Die Nervosität war allen Schalke-Spielern anzumerken, doch am Ende platzte der Knoten: Das 1:0 in Hannover sorgte für großes Aufatmen auf Schalke. Hier unsere Einzelkritik.

Hannover

, 31.03.2019 / Lesedauer: 3 min

Alexander Nübel: Hielt nach dem Schuss von Weydandt in der 18. Minute mit einer Riesenparade das 0:0 fest, auch in der 77. Minute rettete er Schalke gegen Müller und Muslija die „Null“. Starke Partie des 22-Jährigen. Note 2

Suat Serdar wird mit seinem ersten Tor für Schalke zum Matchwinner

Hielt mit starken Paraden die „Null“ fest: Schalke-Keeper Alexander Nübel. © dpa

Jeffry Bruma: Seinen ersten Fehlpass leistete er sich nach 40 Sekunden – danach fing er sich aber. Riskiert mit seinem harten Spiel oft Freistöße – sah auch früh die gelbe Karte. Note 3,5

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Bundesliga, 27. Spieltag: Hannover 96 - Schalke 04 0:1 (0:1)

31.03.2019
/
Bilder der Bundesligapartie Hannover 96 – Schalke 04© dpa
Bilder der Bundesligapartie Hannover 96 – Schalke 04© imago
Bilder der Bundesligapartie Hannover 96 – Schalke 04© imago
Bilder der Bundesligapartie Hannover 96 – Schalke 04© imago
Bilder der Bundesligapartie Hannover 96 – Schalke 04© imago
Bilder der Bundesligapartie Hannover 96 – Schalke 04© dpa
Bilder der Bundesligapartie Hannover 96 – Schalke 04© dpa
Bilder der Bundesligapartie Hannover 96 – Schalke 04© dpa
Bilder der Bundesligapartie Hannover 96 – Schalke 04© imago
Bilder der Bundesligapartie Hannover 96 – Schalke 04© dpa
Bilder der Bundesligapartie Hannover 96 – Schalke 04© dpa
Bilder der Bundesligapartie Hannover 96 – Schalke 04© dpa
Bilder der Bundesligapartie Hannover 96 – Schalke 04© imago
Bilder der Bundesligapartie Hannover 96 – Schalke 04© imago
Bilder der Bundesligapartie Hannover 96 – Schalke 04© imago
Bilder der Bundesligapartie Hannover 96 – Schalke 04© imago
Bilder der Bundesligapartie Hannover 96 – Schalke 04© imago
Bilder der Bundesligapartie Hannover 96 – Schalke 04© imago
Bilder der Bundesligapartie Hannover 96 – Schalke 04© imago
Bilder der Bundesligapartie Hannover 96 – Schalke 04© dpa
Bilder der Bundesligapartie Hannover 96 – Schalke 04© dpa
Bilder der Bundesligapartie Hannover 96 – Schalke 04© dpa
Bilder der Bundesligapartie Hannover 96 – Schalke 04© dpa
Bilder der Bundesligapartie Hannover 96 – Schalke 04© imago
Bilder der Bundesligapartie Hannover 96 – Schalke 04© imago
Bilder der Bundesligapartie Hannover 96 – Schalke 04© imago
Bilder der Bundesligapartie Hannover 96 – Schalke 04© imago

Salif Sané: Auch bei seiner Rückkehr an die alte Wirkungsstätte war ihm anzumerken, dass sein Selbstvertrauen gelitten hat. Wirkte nicht immer ganz sattelfest, allerdings konnte Hannover daraus kein Kapital schlagen. Note 3,5

Matija Nastasic: Hatte in der 11. Minute die erste Schalker Chance nach einem Rudy-Freistoß, doch sein Kopfball ging daneben. In der Abwehr gewohnt sicher. Note 3

Benjamin Stambouli: Spielte auf der für ihn ungewohnten rechten Außenbahn. Fasste sich in der 35. Minute ein Herz und zog einfach mal ab – schade, dass Esser schnell genug unten war. Vier Minuten später führte seine Flanke zum 1:0. Gute Körpersprache des Kapitäns. Note 2,5

Suat Serdar wird mit seinem ersten Tor für Schalke zum Matchwinner

Zeigte eine starke Partie: Kapitän Benjamin Stambouli. © imago

Omar Mascarell: Der Ex-Frankfurter zeigte im defensiven Mittelfeld eine solide Partie, ohne dabei jedoch zu glänzen. Verteile gut die Bälle und war aufmerksam in der Defensive. Note 3

Bastian Oczipka: Ihm fehlte auf der linken Außenbahn oft die Spritzigkeit, ein ums andere Mal verlor er die Zweikämpfe gegen seine Gegenspieler. Auch in der Offensive kam zu wenig von Oczipka. Note 4

Suat Serdar: Ganz stark, wie er in der 39. Minute die Flanke von Stambouli im Strafraum annahm und zum 1:0 verwertete. Es war der erste Bundesliga-Treffer in Königsblau für den Ex-Mainzer. Note 3

Sebastian Rudy: Trainer Huub Stevens sieht Rudy bekanntlich auf einer offensiveren Position als Vorgänger Domenico Tedesco. Doch auch auf der „Zehn“ konnte der Ex-Münchener keine Akzente setzen – der ersehnte Durchbruch auf Schalke lässt immer noch auf sich warten. In der 71. Minute wechselte Stevens ihn aus. Note 4,5

Mark Uth: Hatte genau wie sein Sturmkollege Breel Embolo einen schweren Stand, weil aus dem Mittelfeld kaum Bälle nach vorn kamen. Bemühte sich, viel kam dabei nicht heraus. Haderte oft mit dem Schiedsrichter. Note 4,5


Suat Serdar wird mit seinem ersten Tor für Schalke zum Matchwinner

Hatte Schwierigkeite, sich durchzusetzen: Mark Uth. © imago


Breel Embolo: Auch für ihn gilt: Das Bemühen war da, viel umsetzen konnte der Schweizer allerdings nicht. Vor dem Tor blieb er glücklos, in der 89. Minute wurde er für Konoplyanka ausgewechselt. Note 4,5

Ahmed Kutucu: Kam in der 71. Minute für Sebastian Rudy. Ohne Note

Nassim Boujellab: Kam in der 79. Minute für Suat Serdar und feierte sein Debüt bei den Profis. Ohne Note

Yevhen Konoplyanka: Kam in der 89. Minute für Breel Embolo. Ohne Note

Schlagworte: