Stichtag: „Schalke 05“ - Ein Versprecher sorgt für große Aufregung

Schalke 04

47 Jahre ist es her - aber der Versprecher „Schalke 05“ von Carmen Thomas bleibt unvergessen. Die Reaktionen von damals werfen auch ein Schlaglicht auf die Männerwelt der 70er Jahre.

von dpa

Gelsenkirchen

, 21.07.2020, 12:56 Uhr / Lesedauer: 2 min
Carmen Thomas sorgte mit einem Versprecher für Wirbel.

Carmen Thomas sorgte mit einem Versprecher für Wirbel. © dpa

Es war ein kleiner Versprecher mit großer Wirkung, als Carmen Thomas am 21. Juli 1973 im „Aktuellen Sportstudio“ aus Schalke 04 „Schalke 05“ machte. Doch es ging um mehr als eine Zahl. Boulevard-Reporter befeuerten in einem angeblichen Aufschrei das, was der Männerwelt der 70er Jahre ohnehin gut ins Bild passte: Ausgerechnet der ersten weiblichen Moderatorin der ZDF-Sportsendung war dieses Missgeschick passiert. „FC Schalke 05 gegen - jetzt hab ich es vergessen - Standard Lüttich.“ Drei Minuten später korrigierte sie den Lapsus.

Der erfahrene Journalist und WDR-Fernsehdirektor Werner Höfer hatte die Newcomerin noch gewarnt. Carmen Thomas aber gefiel eine so innovative Sendung wie das „Aktuelle Sportstudio“: Eineinhalb Stunden live zur besten Samstagsabend-Sendezeit mit sichtbaren Kameras und mit Publikum. Außerdem bestand damit die Aussicht, von wichtigen Menschen in der Branche wahrgenommen zu werden. „Das Sportstudio war ein wunderbares Sprungbrett.“ Und das wurde es auch für sie.

Versprecher kostete ihr nicht den Job

Später wurde häufiger mal behauptet, der „Schalke 05“-Versprecher habe Carmen Thomas den Sport-Job gekostet. Stimmt aber nicht: Eineinhalb Jahre stand Carmen Thomas noch im Aktuellen Sportstudio vor der Kamera. Dann klagte sie einen festen Job beim WDR ein und verließ die Samstagabend-Sendung des ZDF. In „Hallo Ü-Wagen“ zeigte sie 20 Jahre ihr journalistisches Können mit der ersten Mitmach-Sendung im deutschen Hörfunk - live auf der Straße.

Später sieht die Moderatorin in ihrem Schalke-Versprecher den Motor für ihre spätere Karriere als Coach und Autorin. An sich war es ja ein einfach zu rekonstruierender Abbieger. Es war ein Tag der Fünfen: ihre fünfte Sendung und fünf Vereine in der Intertoto-Runde. „Mich selbst hat das stets amüsiert: ein simpler Versprecher, der von 1973 bis heute für eine eigenartig beschränkende, offenbar unauslöschliche Berühmtheit sorgt“, sagte Carmen Thomas.

Er habe sogar viele Vorteile gehabt: „Durch den Versprecher wurde ich häufig interviewt, schaute dabei in den Spiegel. Fand das nicht gut genug. Begann systematisch zu lernen und zu lehren und startete schon 1975 damit, Coach und Autorin zu werden.“

Schlagworte: