Stambouli lobt Schalke-Trainer Wagner vor erstem Test in Oberhausen

Schalke 04

Am Sonntag steht für den FC Schalke 04 das erste Testspiel auf dem Programm. Trainer David Wagner nimmt dabei allerdings keine Rücksicht auf die Trainingsintensität.

Gelsenkirchen

, 05.07.2019, 14:28 Uhr / Lesedauer: 1 min
Stambouli lobt Schalke-Trainer Wagner vor erstem Test in Oberhausen

Freut sich auf die neue Saison: Schalkes Vize-Kapitän Benjamin Stambouli (l.). © dpa

Benjamin Stambouli geht nach der verkorksten vergangenen Saison optimistisch in die neue Spielzeit mit dem FC Schalke 04. „Ich habe ein sehr gutes Gefühl“, sagte der Franzose in einem Interview auf der vereinseigenen Homepage.

Große Hoffnungen, dass es bei den Königsblauen in Zukunft besser läuft, setzt der 28-Jährige in den neuen Trainer David Wagner. „Er strahlt eine positive Energie aus und vermittelt uns neue Ideen. Der Spirit auf dem Platz war bereits in den ersten Einheiten sehr gut,“ lobt Schalkes Vize-Kapitän.

Auf Fußballspielen völlig verzichtet

In seiner Heimatstadt Uzès hat sich Stambouli von den Strapazen der nervenaufreibenden Saison erholt und diesmal entgegen seiner sonstigen Gewohnheit völlig auf Fußballspielen verzichtet. Aus Angst vor einer Verletzung, denn der Franzose wollte völlig beschwerdefrei in die Vorbereitung gehen. Deshalb beschränkte er sich darauf, nur den individuellen Trainingsplan zu erfüllen, den das neue Trainerteam jedem Spieler mit auf den Weg gegeben hat.

Natürlich ließ Stambouli auch noch einmal in Gedanken die vergangene, so enttäuschende letzte Saison Revue passieren. „Am Ende sind wir mit einem blauen Auge davongekommen. Das Jahr sollten wir jetzt schnell abhaken. Gleichzeitig müssen wir aber auch aus unseren Fehlern lernen,“ so lautete sein Fazit.

Erster Gegner ist RW Oberhausen

Bereits am Sonntag steht das erste Testspiel für die Königsblauen auf dem Programm. Um 18 Uhr wird im Stadion Niederrhein beim letztjährigen Regionalliga-Zweiten RW Oberhausen gespielt. Dabei nimmt Trainer Wagner keine Rücksicht auf die Trainingsbelastungen. Am Samstag ist noch eine Doppelschicht geplant, und auch am Sonntagvormittag wird noch trainiert.

Lesen Sie jetzt