Sepp Maier rät Schalke-Torwart Alexander Nübel zur Ausleihe

Schalke 04

Torwart-Legende Sepp Maier sieht beim FC Bayern keine guten Chancen für Alexander Nübel. Er rät dem Torwart zu einer Leihe zu Schalke 04.

Gelsenkirchen

, 10.05.2020, 13:33 Uhr / Lesedauer: 1 min
Wird für Schalke in dieser Saison wohl nicht mehr zum Einsatz kommen: Alexander Nübel.

Wird für Schalke in dieser Saison wohl nicht mehr zum Einsatz kommen: Alexander Nübel. © dpa

„Er muss spielen, ist zu schade für die Ersatzbank. Ausleihen wäre eine Option - am besten an den FC Schalke 04. Dort kennt er das Umfeld und die Mannschaft“, sagte der 76-Jährige im Interview mit dem Sportbuzzer.



Laut Maier gebe es für Nübel kein Vorbeikommen an Manuel Neuer. „Bei Manuel wissen die Bayern, woran sie sind und was sie an ihm haben: einen Weltklasse-Torhüter, auch mit seinen 34 Jahren. Den behalte ich, das Pfund will ich doch nicht verlieren.“ Das Alter wäre für den Rekordspieler der Bayern ohnehin kein Kriterium „sondern allein die Leistungsfähigkeit.“


Während der Abgang von Nübel am Saisonende feststeht, gibt es im Schalker Kader viele Fragezeichen. Jean-Clair Todibo, dessen Leihvertrag mit dem FC Barcelona ausläuft, soll von Bayer Leverkusen umworben sein, berichten mehrere Medien. Schalke soll seinerseits nach Sport1-Informationen an Mittelfeldspieler Jamie Leweling von Zweitligist Greuther Fürth interessiert sein.

Lesen Sie jetzt