Sead Kolasinac erfüllt sofort die hohen Schalker Erwartungen

Schalke 04

Dieses Comeback konnte sich sehen lassen: 1337 Tage nach seinem letzten Spiel für den FC Schalke 04 zeigte der von Arsenal London ausgeliehene Sead Kolasinac eine starke Leistung.

Gelsenkirchen

, 10.01.2021, 07:45 Uhr / Lesedauer: 1 min
Zweikampfstark: Schalkes Rückkehrer Sead Kolasinac (l.).

Zweikampfstark: Schalkes Rückkehrer Sead Kolasinac (l.). © dpa

Beim 4:0-Erfolg gegen 1899 Hoffenheim sorgte der 27-Jährige dafür, dass sich die Schalker Defensive vor allem in der zweiten Halbzeit wesentlich stabiler präsentierte als in den vergangenen Wochen und Monaten.

Bereits in der zweiten Minute setzte „Seo“ mit einem abgeblockten Schuss ein wichtiges Zeichen. „Wir haben uns in der ersten Halbzeit vorgenommen, dass die Basics funktionieren“, sagte Kolasinac. „Das ist uns am Anfang gut gelungen, aber wir müssen uns auch bei Rallf Fährmann bedanken, er hat überragend gehalten. Wir haben auf unsere Chancen gewartet, die haben wir bekommen und sie dann auch genutzt.“

Lob für Matthew Hoppe

Den eminent wichtigen Schalker Führungstreffer kurz vor der Pause leitete Kolasinac mit einer Kopfball-Weitergabe auf Amine Harit persönlich ein, der dann Matthew Hoppe bediente.

Der Youngster, der in dieser Partie zum jüngsten Dreifach-Torschützen in der Bundesliga in der Geschichte des FC Schalke 04 wurde, bekam von Kolasinac ein Extra-Lob. „Er ist ein ruhiger und lieber Junge, aber auf dem Platz gibt er Gas. Er hat sich in jeden Zweikampf reingeschmissen, das brauchen wir. Dann macht er sein erstes, sein zweites und sein drittes Bundesligator. Er kann auf jeden Fall stolz auf sich sein,“ so der Rückkehrer, der ebenfalls einen großen Teil dazu beitrug, dass die Königsblauen im Abstiegskampf nun neuen Mut geschöpft haben.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt