Schalker Spieler international im Einsatz

Bittere Pille für Schöpf

So hatte sich Alessandro Schöpf das WM-Qualifikationsspiel mit Österreich gegen Irland sicherlich nicht vorgestellt. Der Schalker wurde nicht nur nach 57 Minuten ausgewechselt, sondern die Gastgeber verloren auch noch mit 0:1 gegen Irland. Die Spiele aller Schalker im Überblick.

GELSENKIRCHEN

13.11.2016, 17:38 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Iren um Jonathan Walters (l.) siegten gegen Alessandro Schöpf und Österreich.

Die Iren um Jonathan Walters (l.) siegten gegen Alessandro Schöpf und Österreich.

Nach vier Spielen in der Gruppe D hat Alessandro Schöpf mit Österreich erst vier Punkte auf dem Konto und muss kräftig um die WM-Teilnahme 2018 in Russland zittern.

Jetzt lesen

Auch Nabil Bentaleb kassierte mit Algerien eine Niederlage. 1:3 hieß es gegen Nigeria. Da konnte den Schalker Mittelfeldspieler auch nicht trösten, dass er zum zwischenzeitlichen 1:2 ins Schwarze traf. Bentaleb kam 90 Minuten zum Einsatz. Algerien hat nach zwei Begegnungen erst einen Punkt geholt.

Schalkes Abwehrspieler Matija Nastasic, der 90 Minuten durchspielte, holte mit Serbien ein 1:1 gegen Wales. Die Serben hielten mit diesem Remis die zwei Punkte Vorsprung auf Wales, mussten aber die Tabellenführung an Irland abgeben.

Jetzt lesen

Yevhen Konoplyanka, der sich vor einigen Tagen einen Nerv eingeklemmt hatte, ist wieder fit und spielte 83 Minuten beim 1:0-Erfolg der Ukraine gegen Finnland. Die Ukrainer sind mit acht Punkten Tabellenzweiter hinter Kroatien in der Gruppe I. Am Dienstag kommt es zum königsblauen Duell zwischen Konoplyanka und Nastasic, wenn in Charkow die Ukraine und Serbien aufeinandertreffen.

Donis Avdijaj hat sich für eine Zukunft im Trikot der Nationalmannschaft des Kosovo entschieden. Da noch nicht alle Formalitäten erledigt seien, wird das Debüt des 20-Jährigen aber erst für kommendes Jahr erwartet. Der als Sohn albanischer Eltern in Osnabrück geborene Avdijaj hatte von der U16 bis zur U19 insgesamt 17-mal für Deutschland gespielt. Zuletzt hatte der Stürmer erklärt, für Albanien auflaufen zu wollen, entschied sich nun aber für Kosovo.

Jetzt lesen