Schalker Hygienekonzept umfasst 86 Seiten

Schalke 04

Schalke hofft darauf, das Heimspiel gegen Bremen am Samstag vor Zuschauern austragen zu dürfen. Angesichts der aktuellen Corona-Fallzahlen in Gelsenkirchen ist dies noch nicht gesichert.

Gelsenkirchen

23.09.2020, 08:23 Uhr / Lesedauer: 1 min
Schalke hat ein umfangreiches Hygienekonzept ausgearbeitet.

Schalke hat ein umfangreiches Hygienekonzept ausgearbeitet. © dpa

Für den Fall, dass Fans in die Veltins-Arena kommen können, wurde ein umfangreiches Hygienekonzept erarbeitet, um die Sicherheit der königsblauen Anhängerschaft zu gewährleisten.

„Wir stehen in einem engen Austausch mit den Behörden, die sehr konstruktiv und vertrauensvoll mit uns zusammenarbeiten“, betont Volker Fürderer, Direktor Fans & Service des FC Schalke 04 im Interview mit Schalke TV. „Am Ende wird auf Basis des Pandemie-Levels und der Inzidenzzahlen entschieden, ob am Samstag Zuschauer kommen dürfen, was wir natürlich sehr hoffen.“

Keine Parkgebühren

Fürderer betont zudem, dass die Fans, solange die Pandemie anhält, auf eine Anreise mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln verzichten und stattdessen entweder zu Fuß, mit dem Fahrrad oder dem Pkw anreisen sollen. Auf Parkgebühren verzichtet der Verein.

Sämtliche Tickets enthalten ein aufgedrucktes Zeitraster, in denen eine Empfehlung gegeben wird, zu welchem Zeitpunkt die Fans zum Stadion kommen sollen, wo sie am besten parken können und über welchen Eingang sie die Veltins-Arena betreten müssen. Damit soll eine Schlangenbildung vermieden werden.

Maskenpflicht bis zur Ankunft

Zudem erklärt Fürderer, mit welchen weiteren Maßnahmen sichergestellt wird, dass das 86 Seiten starke Hygienekonzept umgesetzt wird. Darunter fällt unter anderem, dass nur jedes zweite Drehkreuz am Eingang genutzt wird, um auf Abstände zu achten. Zudem werden die Eintrittskarten als Print-at-Home-Tickets angeboten oder als Mobile-Tickets über die Schalke 04 App angezeigt.

Bis zur Ankunft an den Sitzplätzen gilt für alle Zuschauer die Maskenpflicht, erst am Sitzplatz darf der Mund- und Nasenschutz abgenommen werden. Schließlich genießt die Sicherheit aller Fans höchste Priorität. Fürderer: „Wir sind gewappnet und zuversichtlich, dass sich alle Zuschauer vernünftig verhalten. Wir freuen uns auf das Spiel.“

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt