Schalke-Trainer Dimitrios Grammozis droht der nächste Negativrekord

Schalke 04

Christoph John (Köln), Jan Kocian (Frankfurt) und Ramon Berndroth (Darmstadt) waren Bundesliga-Trainer, die längst nicht mehr jeder kennt. Sie hatten jedoch eine Gemeinsamkeit.

Gelsenkirchen

, 03.04.2021, 07:03 Uhr / Lesedauer: 1 min
Hat noch kein Tor von seiner Mannschaft gesehen: Schalke-Trainer Dimitrios Grammozis.

Hat noch kein Tor von seiner Mannschaft gesehen: Schalke-Trainer Dimitrios Grammozis. © dpa

Diese Trio sah in seinen ersten drei Bundesliga-Spielen kein Tor von ihren Mannschaften. Nummer vier in dieser Aufzählung ist Dititrios Grammozis. Sollte Schalke am Samstagnachmittag in Leverkusen erneut ohne Torerfolg bleiben, wäre der Schalker Coach alleiniger Rekordhalter.

Das will der 42-Jährige unter allen Umständen vermeiden. Dabei helfen könnte womöglich Klaas-Jan Huntelaar, dem nach seiner Wadenverletzung ein Comeback in der Startelf winkt.

Mercan hat sich verletzt

Vorerst nicht zur Verfügung steht hingegen Levent Mercan, der sich im Training mit der U23, bei der der 20-Jährige Spielpraxis sammeln sollte, eine Knieverletzung zugezogen hat. „Das ist keine strukturelle Verletzung, das Knie ist leicht angeschwollen. Er fällt aber erstmal aus“, erklärte Grammozis.

Gegner Leverkusen bezeichnete der Schalker Trainer aufgrund seiner individuellen Qualität als „Spitzenmannschaft in der Bundesliga“, den neuen Leverkusener Coach Hannes Wolf, der die Nachfolge von Peter Bosz übernommen hat, als Trainer „mit einem ganz klaren Plan“. „Wir stellen uns auf ein Team ein, das die Fehler des Gegners bestraft“, sagte Grammozis, der ebenfalls Schwächen bei den Rheinländern ausgemacht hat, die er mit seiner Mannschaft ausnutzen möchte.

Das abgeschlagene Tabellen-Schlusslicht Schalke steht in der Pflicht, sich wenigstens anständig aus der Bundesliga zu verabschieden.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt